Lions-Adventskalender 2017 vorgestellt

_Die jungen Künstler mit Lehrerin, den Vertretern des Lions Clubs und der Druckerei Metzger. (Foto: Hofherr)_

Obrigheim. Die Vorfreude auf die Weihnachtszeit wird im Neckar-Odenwald-Kreis auch in diesem Jahr wieder mitgeprägt sein, durch den beliebten Adventskalender des Lions Club Mosbach. Seit Jahren eine feste Einrichtung wird dieser auch in diesem Jahr bald wieder zur samstäglichen Marktzeit erhältlich sein.

Der Kalender, der von den Viertklässern der Clemens-von-Brentano-Schule Neckarelz gestaltet und von der Druckerei Metzger Obrigheim kostenlos gedruckt wurde, konnte heute im Beisein der Schüler mit ihrer Lehrerin Annette Schabbeck der Öffentlichkeit präsentiert.

Zur Übergabe begrüßten Kathrin Landgraf und ihr Bruder Julian Metzger von der Druckerei Metzger nicht nur die kreativen Schüler und deren Lehrerin, sondern auch das sogenannte „Adventskalender-Team“ des Lions Club Mosbach, mit Präsident Franz Oszter an der Spitze.

Die neun Bilder, die es in den Kalender geschafft haben, wurden von einer Jury aus 35 Arbeiten der Kinder ausgewählt. Das Titelbild des Adventskalenders 2017 wurde von Leon Schmitt gemalt, der hierfür ein Sonderlob der Lions-Vertreter erhielt.

Im Rahmen der Übergabe wiesen Julian Metzger und Lions-Mitglied Oberbürgermeister a.D. Gerhard Lauth auf eine Besonderheit des diesjährigen Kalenders hin, der nach Zimt riecht, sobald man das bedruckte Papier leicht reibt.

Die Lions-Mitglieder ließen es sich anschließend nicht nehmen, den jungen Künstlern einen Lions-Club-Löwen als Dankeschön zu überreichen. Außerdem überreichte Präsident Oszter einen Scheck in Höhe von 500 Euro, der dem Förderverein der Clemens-von-Brentano-Schule zugute kommt. Ein Dank ging auch an die Johanniter Neckarelz, die einen Bus des Seniorenheims Talhof bereitstellten, um die Kinder zur Präsentation ihrer Kunstwerke zu chauffieren.

Der Kalender mit seinem weihnachtlichen Motiv ist für viele Mosbacher und Gäste ein beliebter, stimmungsvoller Begleiter durch die Adventszeit. Aber mehr noch – bei nur 5 Euro Einsatz – verbergen sich doch hinter den 24 Türchen 650 Preise im Wert von 22.000 Euro. Der Hauptgewinner, der an Heiligabend gezogen wird, bekommt 1.500 Euro in bar. Daher kaufen nicht wenige den Kalender auch als kleines, mit etwas Glück aber durchaus werthaltiges Geschenk.

Und man tut dabei auch noch etwas Gutes. Denn der Lions Club Mosbach wird den Gesamterlös des Verkaufs wieder einem wohltätigen Zweck zuführen.

Die Mitglieder des Clubs werden die Adventskalender an jedem der vier Samstage im November ab 9.00 Uhr persönlich anbieten. Verkauft wird das Druckerzeugnis auf dem Mosbacher Marktplatz, zum ersten Mal aber auch beim Kaufland. Die Gewinnnummern werden täglich auf NOKZEIT veröffentlicht.

Außerdem können Kalenderbesitzer Über einen Link auf der Lions Mosbach Homepage (www.lions-club-mosbach.de) oder direkt auf der Seite des Adventskalenders (www.lions-club-mosbach-adventskalender.de) Ihre Kalendernummer und Mailadresse hinterlegen, sodass man im Gewinnfall automatisch informiert wird.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*