145 Jahre MGV Großeicholzheim

Großeicholzheim.  (lm) Ganz genau so hatten sich die Verantwortlichen des Männergesangvereins „Liederkranz“ 1872 Großeicholzheim mit Klaus Rinklin an der Spitze ihren 145. Geburtstag vorgestellt.

Als gemütlichen, harmonischen und schönen musikalischen Abend mit vielen Freunden bei viel Gesang. Und tatsächlich genossen sowohl die zahlreich erschienenen Zuhörer als auch der mitfeiernde junge Kirchenchor Jezimus aus Zimmern den Abend in der Tenne in vollen Zügen. Denn nicht nur die musikalischen, sondern auch die kulinarischen Genüsse waren überaus stimmig und das unterhaltsame Gesangsprogramm unglaublich vielschichtig, breit gefächert und von hoher Qualität.

So kredenzte der Geburtstagschor als einer der ältesten in der Gemeinde unter Dirigent Klaus Bayer unter anderem „Singen ist Leben“, „Das Oktoberlied“, aber auch „Mary Lou“, „Über sieben Brücken musst du geh’n“ ebenso wie den „Abendfrieden“ oder „Aus der Traube in die Tonne, aus der Tonne in das Fass“. Der „Jezimus“ dagegen als vermutlich jüngster Klangkörper der Gemeinde mit einem Altersspektrum von 8 bis 80 servierte auf überaus ansprechende Weise unter musikalischer Leitung von Winfried Ackermann zunächst Lieder aus dem Gotteslob so z. B. die Kyrie, die fröhlich-flotte Version von „Heilig, heilig“ oder „die Stimme, die Steine bricht“. Und so ging das Programm unkompliziert weiter, mal leise und anrühren, mal kräftig und laut zum Tanzen oder Mitsingen wie bei „Always look on the bright sight of life“, „Dir gehört mein Herz“ (Tarzan) oder „Über den Wolken“.

Alle Sängerinnen und Sänger bestätigten mit ihren Darbietungen und ihrer Präsenz das lustig-realistische Gedicht mit dem Titel „Singen ist gesund“, das Bürgermeister Thomas Ludwig gefunden und präsentiert hatte. Darin ging es nicht nur um die Förderung von Lunge, Herz und Magen, sondern auch einer geraden und kräftigen Haltung mit dem abschließenden Versprechen: „Wer lang atmet und lang singt, es zu hohem Alter bringt.“


(Fotos: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*