Bad Friedrichshall: Aggressiver Rollerfahrer

(Symbolbild)

(ots) Eine ganze Reihe von Straftaten beging ein betrunkener Rollerfahrer am Sonntagabend auf der Landesstraße 1096 bei Bad Friedrichshall. Auf dem Weg nach Hause befand sich kurz nach 19 Uhr ein Polizeibeamter, als er zwischen Untergriesheim und Heuchlingen sein Fahrzeug fast bis zum Stillstand abbremsen musste. Grund hierfür war ein Mofaroller der in Schlangenlinien fuhr.

Werbung
Nur wenige Augenblicke später prallte das Mofa gegen die Leitplanke und blieb dort stehen. Ein Zeuge sowie der Polizeibeamte hielten an, sicherten die Unfallstelle ab und kümmerten sich um den 55-jährigen Mofafahrer. Dieser war offensichtlich unverletzt aber sichtlich betrunken und wollte weiterfahren, sodass der Beamte sich als solcher zu erkennen gab und den Schlüssel am Zweirad abzog. Auch nach mehreren Hinweisen darauf, dass er Polizeibeamter ist und auch seinen Dienstausweis zeigte, bedrohte und beschimpfte der 55-Jährige den Polizisten. Dieser versuchte vergeblich einen Notruf abzusetzen, was aufgrund des eingeschränkten Mobilfunknetzes misslang. Einem weiteren Zeugen gelang es schließlich die Polizei zu verständigen, die wenig später eintraf. Währenddessen trat der 55-Jährige mehrfach gegen den Privat-PKW des Beamten und griff ihn nun auch tätlich an. Der Beamte versuchte weiterhin den 55-Jährigen zu beruhigen, was nicht gelang. Mit einer brennenden Zigarette schlug der Mofafahrer den Beamten ins Gesicht und fügte ihm dadurch Verbrennungen und weitere leichte Verletzungen zu. Mithilfe eines Zeugen gelang es dem Polizisten, den aggressiven Mann auf dem Boden bis zum Eintreffen einer Streife festzuhalten. Da der 55-Jährige eine Blutprobe abgeben musste, musste er die Beamten zur Dienststelle begleiten. Während der Fahrt dorthin bedachte der 55-Jährige die Polizeibeamten mit Beschimpfungen und Beleidigungen.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 2,6 Promille. Aufgrund des gesundheitlichen Ausnahmezustands des 55-Jährigen wurde dieser in eine spezielle Einrichtung gebracht. Die Polizei Neckarsulm ermittelt in diesem Fall und hofft auf Zeugenhinweise. Insbesondere ist unklar, welche Strecke der Mann zuvor befahren hatte. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben sowie Personen, die durch die Fahrweise des Rollerfahrers gefährdet wurden,mögen sich daher unter Telefon 07132 9371-0 melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*