NABU Waldbrunn – Umwelttipp Oktober 2017

(Foto: Norman Schiwora)

Herbstlaub – Nahrung und wichtiger Lebensraum für Tiere

Die im Herbst von den Bäumen fallenden Blätter sind ein wesentlicher Bestandteil des Naturkreislaufs. Herbstlaub verbessert die Bodenqualität durch Humusneubildung und ist so ein guter Dünger für den Boden. Es bildet außerdem im Winter eine Schutzschicht, die verhindert, dass der Boden austrocknet und zu tief gefriert. Deshalb sollte man es als natürlichen Wintermantel unter Büschen und auf Beeten ruhig liegen lassen.

Vor allem aber ist das Herbstlaub eine wichtige Lebensgrundlage und wichtiger Lebensraum für unzählige Kleintiere wie Igel, Insekten, Frösche u.a. Amphibien. Diese können in der Laubschicht überwintern und Nahrung finden.

Igel z.B. müssen in Laubhaufen Unterschlupf finden, um frostfrei ihren Winterschlaf halten zu können. Auch Schmetterlingspuppen überwintern gerne unter den wärmenden Blätterhaufen. Und die sich von der Laubschicht ernährenden Insekten und Würmer wiederum dienen anderen Kleintieren, vor allem den Vögeln, als Nahrungsangebot, gerade im Winter. Sie spielen eine wichtige Rolle im Nährstoffkreislauf der Natur.

Unterstützen Sie dieses Ökosystem, indem sie Folgendes berücksichtigen:

  • Nicht sämtliches Laub entfernen – nur dort, wo es wirklich stört
  • Überwinterungshilfen schaffen durch Laubhaufen
  • Verzicht auf Laubbläser und vor allem Laubsauger. Diese Geräte saugen nicht nur Laub ein, sondern auch die vielen Kleinstlebewesen und Insekten, die den Schleuder- und Häckselgang nicht überleben.

dem Besuch von Igel, Amsel & Co in Ihrem Garten werden Sie belohnt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*