Vorstandswechsel beim DRK Limbach

Symbolbild

(pm) Die jährliche Mitgliederversammlung des DRK Ortsvereins Limbach fand dieses Jahr unter besonderen Umständen statt. Ehrenvorsitzender Hermann Schulz begrüßte die Anwesenden und führte als Versammlungsleiter durch den Abend. Neben den Vereinsmitgliedern fanden sich auch der neue Präsident des DRK Kreisverbands Mosbach Gerhard Lauth, der Kreisgeschäftsführer Steffen Blaschek und der Kreisbereitschaftsleiter Urban Fuchs beim DRK in Limbach ein. Die Gemeinde wurde von Bürgermeister Bruno Stipp vertreten.

Bereitschaftsleiterin Elisabeth Keil berichtete über die Tätigkeiten der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes in den vergangenen beiden Jahren. Neben den „großen Events“ des Jahres wie das Limbacher Straßenfest und den Blutspendeterminen, standen noch allerlei weitere Aktionen auf dem Programm.

Werbung
Ein Novum war ein dritter Blutspendetermin in Mudau, der durch die Limbacher Rotkreuzler durchgeführt wurde. Außerdem spielten medizinische Fortbildungen der Einsatzkräfte, Sanitätswachdienste zur Absicherung von Veranstaltungen und auch die Schulung der Öffentlichkeit in Wiederbelebung und der Benutzung eines Automatisch Externen Defibrillators (AED) eine wichtige Rolle in der Bereitschaftsarbeit. Dank sprach Elisabeth Keil vor allem den zahlreichen Blutspendern aus, sowie den aktiven Jugendrotkreuzlern, die das DRK in allen Herausforderungen tatkräftig unterstützten.

Anschließend informierte der Leiter der Helfer-vor-Ort-Gruppe (HvO) Jürgen Bangert über die Einsätze der Limbacher Ersthelfer in den vergangenen beiden Jahren. Es zeigte sich, dass die Zahlen stetig anstiegen. Waren es 2010 noch etwa 50 pro Jahr, wurden sie 2016 zu 90 Notfälle alarmiert, die Tendenz ist steigend. Dabei wurden 2015 und 2016 insgesamt weit über 500 Stunden investiert, um den Menschen in Notfallsituationen schnelle und professionelle Hilfe zukommen zu lassen.
Bei der Wahl zum neuen Ortsvereinsvorstand zeichnete sich ein Wechsel ab. Anton Schulz, der rund 15 Jahre als Vorsitzender des Vereins tätig war, legte sein Amt nieder. Ihm wurde ein Präsent als Dankeschön überreicht, in der Hoffnung, dass er dem Ortsverein weiterhin noch lange als aktives Mitglied erhalten bleibt. Verena Waschitschek wurde einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt und wird die Arbeit nun übernehmen.

Abschließend sprach Bürgermeister Bruno Stipp Grußworte aus und dankte dem Ortsverein, insbesondere für die Durchführung der Blutspendetermine, des Straßenfestes und ganz besonders der Arbeit der Helfer-vor-Ort-Gruppe. Gerhard Lauth schloss sich dem Dank an und lobte vor allem das große ehrenamtliche Engagement des Vereins und die vielen aktiven Jugendrotkreuz’ler, die die Arbeit unterstützen. Steffen Blaschek und Urban Fuchs zeigten sich erfreut über die zuverlässige und aktive Gruppe als Bereicherung für den Kreisverband Mosbach und wünschten den neuen Mitgliedern und dem gesamten Ortsverein für die weitere Arbeit alles Gute.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*