SV Neunkirchen im Abschluss zu harmlos

Symbolbild

SV Neunkirchen – SV Wertheim 2:3

(cw) Am 14. Spieltag stand für den SVN das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Wertheim an und man musste sich in einer schwachen Landesligapartie letztlich mit 2:3 geschlagen geben.

Beide Mannschaften wirkten vom Start weg verunsichert, versuchten aber trotzdem die Situationen spielerisch zu lösen. Die ersten Tormöglichkeiten hatte der SVN bereits früh, ließ diese aber zu leichtfertig aus. Der Gast machte es auf der Gegenseite besser und erzielte in der siebte Minute durch einen platzierten Schuss von Greulich das 0:1. In der Folge hatte Wertheim etwas mehr vom Spiel und erhöhte in der 18. Minute nach einem schönen Ball in die Gasse auf 0:2 durch Sachnjuk. Neunkirchen kam zwar seinerseits immer wieder vors Gästetor, blieb aber im Abschluss zu harmlos. Werheim seinerseits verpasste es einen weiteren Treffer zu erzielen. Die Partie blieb weiterhin offen und Neunkirchen ließ eine weitere klare Chance aus. Es dauerte bis zur 44. Minute ehe Eiermann nach schönem Pass von Vogt den Anschlusstreffer erzielte. So wurden mit der knappen Gästeführung die Seiten getauscht.

Werbung
Nach dem Wechsel starte der SVN engagiert und erarbeitete sich leichte Feldvorteile. Die Heimelf blieb aber vor dem Tor zu ungefährlich und so hatte der Gast die klarste Chance mit einem Pfostentreffer in der 53. Minute. Neunkichen steckte aber nicht auch und wurde in der 59. Minute belohnt, als Vogt eine Hereingabe von Schilling per Kopf im Tor unterbrachte. Die Freude währte aber nicht lange und der Gast ging im Anschluss an einen langen Ball durch Sachnjuk erneut in Führung. In der Folge drückte der SVN weiterhin auf den Ausgleich, ließ aber beste Chancen ungenutzt. Auch in der Schlussphase warf der SVN noch mal alles nach vorne, wurde aber trotz bester Chancen nicht mit dem Ausgleich belohnt. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim hart erkämpften 2:3-Auswärtssieg für Wertheim. 


Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhammer, Burkhard, F. Knörzer, Hauk, Eiermann, Vogt, Köklü, Schilling, Gören (46. Schäfer)
  • SV Wertheim: Stürmer, Cirakoglu, Sachnjuk (71. De Simone), Elshani, Baytekin, Hensel, Ochs (90. Spät), Aksit, Helfenstein, Jesser, Greulich
  • Tore: 0:1 Greuclich (7.), 0:2 Sachnjuk (18.), 1:2 Eiermann (44.), 2:2 Vogt (59.), 2:3 Sachnjuk (67.)
  • Schiedsrichter:  Schäffner (Bruchsal)
  • Zuschauer: 100

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*