Drückjagd bei Bödigheim am 11. November

Symbolbild - Sonstiges

_(lra)_Die Forstbetriebsleitung Schwarzach führt gemeinsam mit der Ortschaftsverwaltung Bödigheim und den Nachbarrevieren zur Verringerung der teilweise erheblichen Wildschäden in der Landwirtschaft am Samstag , den 11. November im Bereich Buchen-Bödigheim und Waldhausen eine revierübergreifende Drückjagd durch.

Werbung
Durch die Jagd kommt es im Bereich der B 27 zwischen Abzweig Waldhausen und dem Parkplatz Rüdtsches Eck sowie den Ortsverbindungsstraßen von Bödigheim nach Waldhausen und Bödigheim nach Großeicholzheim, den Zufahrten zur Flurkapelle und der AWN in der Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Straßenverkehrs durch Geschwindigkeitsreduzierungen bzw. Vollsperrungen. Auf Grund der räumlichen Ausdehnung muss mit plötzlich sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wild in vermehrtem Maße auf der B 27, aber auch auf vielen anderen Straßen in dem genannten Bereich gerechnet werden.

Die betroffenen Wälder sind zu dieser Zeit für jegliches Betreten gesperrt. Waldbesucher, Selbstwerber und Privatwaldbesitzer bitten wir, die erlassenen Wege- und Waldsperrungen anlässlich der Jagd unbedingt einzuhalten und Waldspaziergänge und Arbeiten in den Wäldern um Bödigheim und Waldhausen zu unterlassen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]