Faschenachtseröffnungsfeier im Hexenkessel

Symbolbild

Odenwald-Derby in der Buchener Sport und -Spielhalle -TSV Buchen II gegen HSG Dittig/TBB II

Buchen. Am 11.11., um 11.11 Uhr ist es wieder soweit und die Buchener „Faschenacht“ wird eröffnet. Passend dazu empfangen an diesem närrischen Feiertag die Handballer der Blecker-Metropole ihre jeweiligen Gegner zum Heimspieltag im berühmt berüchtigten Hexenkessel.
Und sei dies der Dramaturgie noch nicht genug, haben die Spielplangestalter der Bezirksliga das spektakuläre Odenwald-Derby zwischen den HaBaMos (TV Mosbach) und dem Team des TSV Buchen angesetzt. Dieses heiße Spiel wird den Tag beschließen, doch zuvor trifft die Reserve des TSV ebenfalls ein Derby und trifft auf die HSG Dittigheim-TBB II.

Los geht es schon am frühen Morgen um 11 Uhr für die gemischte D-Jugend um Erfolgstrainer Simon Wawatschek. Die Jungs und Mädels treffen auf die noch ungeschlagene Mannschaft des TV Hardheim. 

Werbung
Danach geht es um 12:30 Uhr mit der gemischten E-Jugend, die ebenfalls dem TV Hardheim gegenübersteht.

Ab 14:15 Uhr stehen nach langer Pause die Mädels der C-Jugend auf der Platte. Das von Fabia Nirmaier gecoachte Team erwartet den Tabellenvierten aus Mosbach. 
Die weibliche A-Jugend hat bisher noch keinen Sieg auf dem Konto und hofft gegen den TB Richen in eigener Halle den ersten Sieg zu schaffen. Los geht es für die „Mädels“ um 16 Uhr. 

Nach dem verloren Derby am vergangen Wochenende gegen den TV Mosbach II ist die Reserve des TSV Buchen auf Wiedergutmachung aus. Die Mannschaft liegt mit 8:4
-Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, der Gegner aus dem Taubertal liegt punktgleich auf Rang 3. Mit einem Sieg könnte man den Kontakt zum oberen Tabellenbereich halten und das Ziel „Klassenerhalt“ immer möglicher erscheinen lassen.

Danach kommt es zu einem der spannendsten Spiele in der Bezirksliga des Handballkreises Heilbronn-Franken, der TSV Buchen erwartet zum Odenwaldderby den TV Mosbach ein. Die Spiele gegen die Kreisstädter waren immer intensiv und extrem spannend und meistens hatte der TV Mosbach am Ende das Glück auf seiner Seite. Somit geht der TV Mosbach als klarer Favorit ins Spiel. Auch die Tabelle spricht in dieser Saison eindeutig für den TV Mosbach, die Kreisstädter liegen mit 10:2-Punkten punktgleich mit der HSG Hohenlohe auf Rang 1 der Tabelle. Der TSV Buchen steht nach der Niederlage gegen den TB Richen mit 6:6 Punkten  auf Rang 7.

Für Coach Sebastian Wiener kommt es vor allem darauf an, dass man ruhig das Spiel beginnt und sich nicht verunsichern lässt. Ein weiterer Vorteil wird sein, dass Wiener auf eine volle Bank zurückgreifen kann und Philipp Kraft wird wieder 100 Prozent einsatzfähig ist. 

Die Zuschauer werden bestens versorgt sein, auch mit einer Bar wird für das leibliche Wohl gesorgt. 

Infos zur Parkmöglichkeiten für die Fans:  Dr- Fritz-Schmitt-Ring oder Kilgensmühle ( Paganini) 

Die Spiele in der Übersicht: 

Samstag:
– Gemischte D Jugend 11 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim 
– Gemischte E Jugend 12:30 Uhr: TSV Buchen-TV Hardheim 
– Weibliche C-Jugend 14:15 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach 
– Weibliche A-Jugend 16 Uhr: TSV Buchen-TB Richen 
– Männer II 18 Uhr: TSV Buchen-HSG Dittigheim-Tauberbischofsheim II
– Männer 20 Uhr: TSV Buchen-TV Mosbach 
Sonntag:
– Männliche B- Jugend: TSG Schwäbisch Hall-TSV Buchen 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*