Dienstjubiläen im Rathaus Buchen

Die Jubilare mit Bürgermeister Roland Bürger. (Foto: pm)

Buchen. (pm) „Man fragt sich, wo die Zeit geblieben ist“ – das werden sich nicht nur Bernd Trunk und Helmut Hofmann gedacht haben, anlässlich deren 25jährigen Dienstjubiläen im Rathaus Buchen eine kleine Feierstunde abgehalten wurde. Denn solche Gelegenheiten sind immer Anlass, zurückzublicken auf das, was war. Das Fazit fiel bei beiden sehr positiv aus.

Bernd Trunk, der im Oktober 1992 seinen Dienst beim städtischen Bauhof aufnahm, ist – so die Laudatio von Bürgermeister Roland Burger – „maßgeblich an der „grünen“ Entwicklung der Stadt Buchen beteiligt“. Denn seit Beginn arbeitet er in der Gärtnerkolonne, kümmert sich um Grünflächen, Bäume und Bepflanzungen und im Winter auch um den Räumdienst. Sein besonderes Geschick bei schwierigen Baumfällungen, bei denen er auch privates Gerät einsetzt, brachte ihm ein besonders herzliches Lob seines Kollegen Norbert Schurz ein. Der Stadtgärtner schätzt Trunk insbesondere auch wegen seiner ruhigen und besonnenen Art: „In Kombination mit seinem know-how ist er ein echter Glücksgriff.“

Helmut Hofmann begann im November 1992 ebenfalls beim Bauhof, arbeitete dort aber als Kfz-Mechaniker vor allem in der Werkstatt. Schon damals übernahm er gelegentlich die Vertretung als Hausmeister, bevor er dann im Februar 2004 ganz in diesen Bereich wechselte. Im Schulzentrum ist er mit einem Kollegen verantwortlich für das gesamte Schulareal und die Sporthalle, für Sauberkeit, Ordnung, Betreuung und Wartung der Haustechnik, Reparaturen und Instandhaltung. Nach Bürgermeister Burger lobte Realschulrektorin Monika Schwarz auch im Namen ihrer Rektorenkollegen Hofmann für seine Einsatzbereitschaft und seine große Flexibilität. Bei ihm „wachse und gedeihe“ alles – sowohl die Tomatenpflanzen als auch, im übertragenen Sinn, die ihm anvertrauten Dinge und Personen einschließlich der Schülerinnen und Schüler.

Den guten Wünschen schlossen sich Fachbereichsleiter Günter Müller und Heinrich Haber vom Personalrat der Stadtverwaltung an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*