Remis nach spannender Schlussphase

Symbolbild

TSV Buchen II – HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim II 30:30

(ck) Nach dem verlorenen Derby am vergangen Wochenende gegen die zweite Vertretung des TV Mosbach stand für die zweite Männermannschaft des TSV Buchen gleich das nächste Spiel gegen einen Gegner aus der Nachbarschaft an. Gegner in der heimischen Sport- und Spielhalle war die Reserve der HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim. Neben der örtlichen Nachbarschaf sorgt auch die Tabellensituation für zusätzliche Brisanz, so standen beide Teams vor der Partie punktgleich auf dem dritten Tabellenplatz.

Werbung
Trotz der Vielzahl von Verletzten, konnte Betreuer Kirchgeßner auf eine volle Bank zurückgreifen und so war die Marschroute klar: Tempohandball von Beginn an. Dieses Vorhaben konnten die Gastgeber jedoch, insbesondere in der Abwehr nicht umsetzen und so war es in der Anfangsphase Björn Progl auf Seiten der Gäste, der dem Spiel mit seinen vier Toren seinen Stempel aufdrückte. So stand es nach acht Spielminuten 3:5. Anschließend fanden die Buchener aber besser in das Spiel und verwandelten den Rückstand in eine 7:5-Führung. Auch eine durch den Gästetrainer einberufene Auszeit in der 15. Spielminute beeinflusste den Spielverlauf nicht und es gelang keiner Mannschaft sich im Verlauf der ersten Spielhälfte sich weiter abzusetzen. So ging es auch bei dem Spielstand von 14:13 für die Buchener in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Gastgeber vor, die Chancen besser zu nutzen und in der Abwehr einen Schritt für seinen Nebenmann mitzugehen. Jedoch konnte sich auch in der zweiten Halbzeit keine Mannschaft merklich absetzen und der Spielstand pendelte immer hin und her und erreichte sein Finale in einer spannend Schlussphase. Die Buchener lagen durch ein Tor von Kai Dosch in der 58. Spielminute mit 30:28 in Führung. Der anschließende Angriff der HSG konnte jedoch nicht abgewehrt werden und Felix Bleifuß im Tor musste 90 Sekunden vor Spielende hinter sich greifen. Der anschließende Angriff der Gastgeber fand nicht ins Ziel, sodass die Gäste im Gegenzug durch Stefan Popp auf der Rechtsaußenposition auf 30:30 ausglichen. Bei verbleibenden acht Sekunden zückte der Buchener Betreuer Kirchgeßner die Auszeitkarte um mit seinem Team die Siegchance zu besprechen.

Werbung
Es gelang jedoch nicht eine weitere Torchance zu generieren und eine Freiwurf wurde von Janik Weis vergeben, sodass es beim Unentschieden blieb.

Sicherlich wäre für die junge Buchener Mannschaft mit etwas mehr Glück und der richtigen Bewertung zweier Schlüsselszene kurz vor Spielende durch den Schiedsrichter durchaus ein Sieg drinnen gewesen. Allerdings war die Punkteteilung gerecht.

Der Spielplan hält auch in den nächsten Wochen für die Mannschaft des TSV Buchen II keine einfachen Aufgaben parat. So geht es am Samstag, den 18. November, um 20 Uhr gegen den aktuellen, verlustpunktfreien Tabellenführer SG Schozach-Bottwartal II.

Für den TSV spielten: Bleifuß, Schwab (beide Tor), Ries, Dietrich, Bialecki, Scholl (3), Rohmann (5), Zuzarovski (3/2 davon Siebenmeter), M. Weis, J. Weis (6), Kleinert (7), Klein (1/1), Dosch (5)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*