Drückjagd bei Höpfingen am 18. November

Symbolbild - Sonstiges

Höpfingen. (lra) Die Forstbetriebsleitung Schwarzach führt im Herrschaftswald bei Höpfingen gemeinsam mit den Nachbarrevieren zur Verringerung der erheblichen Wildschäden in der Landwirtschaft am Samstag, den 18. November eine revierübergreifende Drückjagd durch.
Durch die Jagd kommt es auf den Ortsverbindungsstraßen zwischen Höpfingen und Glashofen sowie zwischen Wettersdorf und Walldürn von 8:00 bis 16:00 Uhr zu Beeinträchtigungen des öffentlichen Straßenverkehrs durch Geschwindigkeitsreduzierung beziehungsweise Vollsperrung. Aufgrund der räumlichen Ausdehnung muss mit plötzlich und sehr schnell die Straße überquerenden Hunden und Wildtieren gerechnet werden. Die betroffenen Wälder sind während dieser Zeit für jegliches Betreten gesperrt. Waldbesucher, Selbstwerber und Privatwaldbesitzer werden gebeten, die Wege- und Waldsperrungen zu beachten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]