Industrie 4.0 wird Arbeitswelt verändern

Symbolbild

Energieeinsparungen, Lernfabrik 4.0 und Kreishaushalt als Themen einer CDU-Sitzung

Mosbach.(ne) Zur Vorbereitung der Kreistagssitzung traf sich die CDU-Fraktion in der Gewerbeschule Mosbach, wo zunächst Dipl.Ing. Dietmar Gehrig über die Energieeinsparmaßnahmen und dann Schulleitung und Lehrer der Gewerbeschule über die Lernfabrik 4.0 informierten.

Gehrig erläuterte, dass zunächst die aus Mitte der 50 und 60er Jahre stammenden Altbauten, danach die Neubauten aus Mitte der 90er und der 2000er Jahre energetisch saniert wurden. Weiter hat man mit einem Energieeinsparcontracting Leuchtmittel und bei der Heizungsanlage Energie eingespart; Kernstück ist die Holzhackschnitzelanlage mit einer Leistung von 300 Kw. Außerdem ist auf einer Dachfläche eine PV-Anlage installiert.

Werbung
Danach begrüßten Schulleiter Andreas Hoffner und Stellvertreter Ralf Schmidt die CDU-Fraktion und bedankten sich für die große Investition des Landkreises mit der Lernfabrik 4.0 an den beiden Gewerbeschulen in Buchen und Mosbach. Verschiedene Fachlehrer erläuterten das Prinzip von Industrie, wo die Produktion mit der Informations- und Kommunikationstechnik vernetzt wird, und führten im Grundlagenlabor die einzelnen Schritte vor: Digitaltraining, Kleinsteuerung, Großsteuerung und Sensorik, bevor es in das Fertigungsmanagement geht. Ein wichtiges Element stellt die Kooperation mit der Dualen Hochschule dar, wo es um Festigung, Montage, Logistik und Qualitätsmanagement geht. Weiter soll der Aufbau eines gemeinsamen Datenbuchs und die Vernetzung aller drei Standorte angegangen werden. Die CDU-Fraktin zeigte sich sehr beeindruckt vom Engagement der Lehrer; Fraktionsvorsitzender Neser lobte auch das starke finanzielle Engagement des Fördervereins der Gewerbeschule.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde dann der Haushalt beraten. Vorsitzender Neser bedauerte das Scheitern der Jamaica-Koalitionsverhandlungen, die immerhin Milliardenbeträge für den Ländlichen Raum, die dortigen Krankenhäuser sowie die Pflege vorgesehen hätten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*