Nikolausschwimmen der DLRG Mosbach

Bei den Schwimmwettkämpfen der DLRG Mosbach wurde vom Start an um jeden Zentimeter gekämpft. (Foto: privat)

Schwimmen – Schätzen – Feiern

Mosbach. (ms) Packende Schwimmwettkämpfe, tolle Stimmung, ein Schätzspiel um Kaffeebohnen, besinnliche Momente und strahlende Sieger erlebte man am vergangenen Montag im Mosbacher Hallenbad beim jährlichen Nikolausschwimmen der DLRG Mosbach. Bei den internen Schwimmwettkämpfen der Mosbacher Lebensretter starteten über 60 Schwimmerinnen und Schwimmer in den verschiedenen Altersklassen.

Werbung

Die jüngsten Starterinnen und Starter hatten erst wenige Wochen ihr Seepferdchen abgelegt. Mit zunehmenden Alter steigerte sich die Schwimmstrecke und es mussten auch verschiedene Schwimmstile geschwommen werden.

Direkt im Anschluss trafen sich Eltern und Kinder im Foyer des Hallenbades und warteten auf die Bekanntgabe der Sieger. Doch bevor die ersten Medaillen und Pokale verteilt wurden, zog der Nikolaus zum Staunen der Kinder ein. Nach lobenden und mahnenden Worten gab es am Ausgang für alle Kinder noch ein Nikolauspäckchen.

Alle Starter erhielten aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden Markus Slaby und Veranstaltungsleiter Jakob Schlegel ihre Urkunde und eine Medaille.

Die drängendste Frage des Abends löste dann stellvertretende Jugendleiterin Ann-Kathrin Roos mit der Lösung der Schätzfrage. Dabei musste die Anzahl von Kaffeebohnen in einem Glas möglichst genau erraten werden. Roos wusste dann, dass es genau 3.063 Kaffeebohnen sind, die sich im Glas befanden.

Infos im Internet:

www.Mosbach.DLRG.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]