MGV Schloßau ehrt treue Mitglieder

Der MGV Schloßau hatte zum 36. Liederabend geladen. (Foto: Liane Merkle)

Schloßau.  (lm) Im 96. Jahr seines Bestehens hatte der Männergesangverein „Harmonie 1921“ Schloßau als zweijährigen Rhythmus zu seinem 36. Liederabend in die örtliche Turnhalle eingeladen. Dass man das Angenehme mit dem Nützlichen durchaus sinnvoll verbinden kann zeigte sich an der Tatsache, dass zu diesem traditionellen Liederabend die durchaus für die Vorweihnachtszeit passende Bühnendekoration der Theatergruppe mitbenutzt werden konnte.

Entsprechend dankte 1. Vorsitzender Alfred Roos für diese „günstige Gelegenheit“ und vergass dabei nicht, allen Mitwirkenden, Verantwortlichen und den zahlreichen Helfern im Hintergrund für ihr Engagement ebenfalls zu danken. Den großen Bogen zwischen den verschiedenen gesanglichen Darbietungen spannte gekonnt, informativ und kurzweilig Joachim Gornik, wobei ein besonderer Willkommensgruß der Sängerkreisvorsitzenden Andrea Egenberger-Henn, Kreischorleiter Michael Wüst, den Gastchören GV „Eintracht“ Bofsheim (1. Vorsitzender Thomas Frey, Dirigentin Margit Hettinger), dem Jazz-Chor aus Schloßau (1. Vorsitzende Ilona Friedrich-Stuhl, Dirigent Werner Scheuermann), MGV Hettingen (1. Vorsitzender Erich Gremminger, Dirigent Joachim Kirchgeßner) und dem gastgebenden MGV „Harmonie“ Schloßau (1. Vorsitzender Alfred Roos, Dirigent Joachim Kirchgeßner) galt.

Werbung
Harmonisch und stimmlich eingeleitet wurde der Abend mit Lieder von Rudolf Pracht und von August Södermann als stilvolles Ambiente zwischen Morgen- und Abendrot. Nach einem gemeinsamen Ständchen für das 150jährige Bestehen des GV „Eintracht“ Bofsheim, den beiden Liedvorträgen des inzwischen auch schon 25 Jahre alten Jazz-Chors aus Schloßau und der „schönen Nacht“ von Wilhelm Nagel sowie „das Elternhaus“ als Volkslied „Wo`s Dörflein traut zu Ende geht“ von August Büchse durch den personell stark dezimierten MGV Hettingen zusammen mit dem Chor aus Schloßau, schloss der gastgebende Chor den ersten Teil des Programms mit dem „Abendfrieden“ von Rudolf Desch.

Nicht als „Überbrückung“ der Pause, sondern als würdiger Rahmen für verdiente Mitglieder des MGV „Harmonie“ Schloßau, standen die Ehrungen zweier langjähriger und verdienter Personen auf dem Programm. So konnte 1. Vorsitzender Alfred Roos die Ehrenurkunde mit Ehrennadel des Vereins an Karl-Heinz Schork für 40-jährige Mitgliedschaft und Sängertätigkeit und stets gute Laune und an Paul Mechler für seine gar 60-jährige Mitgliedschaft und Sängertätigkeit und das wirklich immer präsent sein überreichen. Geehrt wurde auch Wilfried Dörsam, der seit 50 Jahren als passives Mitglied dem MGV die Treue hält. In den anschließenden Grußworten von Bürgermeisterstellvertreter Gernot Grimm und OV-Stellvertreterin Tanja Schneider wurde die Bedeutung des örtlichen MGV für die Gemeinschaft als Kulturträger gewürdigt und dessen zuverlässige Mitwirkung bei den verschiedensten gemeindlichen Anlässen hervorgehoben.

Mit dem Jazz-Chor nahm man nach der Pause mit dem zweiten Teil des Abends wieder Fahrt auf, und zwar als Reise nach „Afrika“ von Jeff Porcardo und „Siyahamba“ als Volkslied von Andries Van Tonder. Instrumental begleitet wurden diese beiden Vorträge durch Julia, Theresa, Victor, Frederick und Benjamin von der Musikschule Scheuermann. Es folgten zur kurzweiligen Unterhaltung der viel besungene „Bajazzo“ aus der Oper „Pagliacci“, „Eine weiße Birke“ von Hans Blum als russisches Heimatlied durch den Gemeinschaftschor aus Hettingen und Schloßau und die beiden Weisen „Wir sind Menschen einer Erde“ von Michael Schmoll und „Freunde sterben nie“ als Chorsatzbearbeitung von Pasquale Thibaut. Den Abschluss des gelungenen Liederabends bildete der MGV „Harmonie“ Schloßau mit dem bekannten „Schmetterling“ von Danyel Gerard, der schmissige „Deutschmeister Regimentsmarsch“ aus der Zeit der österreichischen Monarchie und die Abschiedshymne „Dankeschön und auf Wiedersehen“ von Eric Hein, ehe man mit dem Badnerlied zum gemütlichen Beisammensein überleitete.


Im Rahmen des Liederabends wurde auch Ehrungen überreicht. (Foto: Liane Merkle)

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]