Mosbach: Auf Kinderkleidung abgesehen

(ots) Auf Kinderkleidung abgesehen hatte es ein unbekannter Mann, der am Donnerstag vermutlich zwei Filialen großer Modehausketten in der Mosbacher Innenstadt aufgesucht hat. Gegen 14 Uhr war in einem Geschäft in der Hauptstraße ein Mann aufgefallen, der einen Rucksack mit Kinderkleidern füllte.

Werbung
Als er von Zeuginnen entdeckt wurde, verließ er mitsamt Diebesgut das Geschäft und rannte in Richtung Marktplatz davon. Später konnte festgestellt werden, dass der Täter Kinderkleidung der Größen 92 bis 140 im Wert von rund 1.500 Euro entwendet hatte. Der Mann wird wie folgt beschrieben: Ungefähr 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, schlank, südländisches Erscheinungsbild, dunkle, extrem kurze Haare, bekleidet mit Jeans und schwarzem Parka und ausgestatte mit einem großen Rucksack. Bereits zwei Stunden zuvor war aus der Filiale einer Modehauskette im Quartier An der Bachmühle ebenfalls im großen Stil Kinderkleidung gestohlen worden. Hier beläuft sich der Diebstahlsschaden auf über 750 Euro. Aufgrund der gleichen Zielrichtung ist es wahrscheinlich, dass für beide Taten der gleiche Täter in Frage kommt. Zeugen, welche Hinweise auf den Mann geben können oder die die Tat beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06261 8090 mit dem Polizeirevier Mosbach in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]