Külsheim: Mit Wassereimern Brand gelöscht

(Symbolbild)

(ots) Aufgrund eines Garagenbrands in Külsheim sind in der
Silvesternacht die Freiwillige Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei in die Straße „Unterm Weinberg“ in Külsheim ausgerückt. Der Besitzer eines Einfamilienhauses hatte gegen 1 Uhr nachts bemerkt, dass sich das Licht in seinem Haus ausschaltete. Dann nahm er Brandgeruch in seiner Hofeinfahrt wahr und entdeckte ein Feuer in seiner Garage. Gemeinsam mit mehreren Silvestergästen, die
geistesgegenwärtig eine aus mehreren Personen bestehende Löschkette mit Wassereimern bildeten, konnte das Feuer gelöscht und schlimmeres verhindert werden. Vorsorglich untersuchte eine Rettungswagenbesatzung die Helferinnen und Helfer. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Es ist wahrscheinlich, dass die Reste von abgebrannten Silvesterknallern zu dem Feuer führten. Der Hausbesitzer hatte die Reste zusammengekehrt und in einen Sack gefüllt, den er eine halbe Stunde später in die Garage brachte. Offenbar hatte sich kurz darauf ein Feuer entzündet.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Buchen: Schüleraustausch mit Budapest

 Das Foto zeigt die Schülerinnen und Schüler aus Ungarn nach Empfang der Stadt Buchen im Alten Rathaus vor dem Buchener Narrenbrunnen zusammen mit Schulleiter Jochen [...]

Volksbank Mosbach fördert Theater im Birkenhof

_ Bei der Spendenübergabe vor der Theaterkulisse (v.li.) Volksbank-Vorstand Marco Garcia, Gudrun Polit vom Verein Freilichtspiele Kleiner Odenwald und Hauptdarsteller Bernd Helmreich. (Foto: pm) Spende in [...]