Falsche Polizeibeamtin meldet Einbruch.

(Symbolbild)

(ots) In den späten Abendstunden des Dienstags kam es sowohl im Raum Mosbach als auch im Bereich Buchen zu mehreren Anrufen einer angeblichen Polizeibeamtin. Die Frau, welche aktzentfreies deutsch sprach, rief mit der Telefonnummer 110 an und berichtete den Betroffenen von einem angeblichen Einbruch in deren Nachbarschaft. Anschließend wollte sie Einzelheiten über die Wohnungen, Bargeld und Vermögensgegenstände erfragen, um vor einem weiteren Einbruch zu schützen. Trotz der vielen Versuche kam es aufgrund der Wachsamkeit der Angerufenen zu keinem Schaden.

Damit dies auch so bleibt gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:

  • Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
  • Sprechen sie mit Unbekannten nie über ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
  • Verständigen Sie, wenn sie sich unsicher sind oder bei verdächtigen Anrufen die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr für sie erreichbar.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

JuF Waldbrunn feiert Staffelmeisterschaft

(Foto: privat) Am vergangenen Wochenende fand das Spitzenspiel in der Kreisliga der E Jugend statt. Dabei sicherten sich die Kinder der JuF Waldbrunn am letzten [...]

Riesenandrang beim Kumis-Frühlingsfest

Die Fohlenherde war einer der Höhepunkte beim Frühlingsfest im Rahmen der Stutenmilchwochen 2018 auf dem Demeter-Kurgestüt Hoher Odenwald. (Foto: Hofherr) Waldbrunner Stutenmilchwochen setzen neuen Maßstab [...]

Auch das Wetter sorgte für Abwechslung

Zum Abschluss gab es Sonnenschein: Werkstatt-Team und Audi-Auszubildende gestalteten gemeinsam einen Innenhof der Mosbacher Werkstätten. (Foto: pm) Johannes-Diakonie: Audi-Auszubildende verbrachten Projektwoche in Mosbacher Werkstätten Mosbach.  [...]