Heidelberg: Jugendliche fordern Polizei

(Symbolbild)

(ots) Am Mittwochabend gegen 22 Uhr meldete sich zunächst eine Passantin telefonisch bei der Polizei und teilte Streitigkeiten unter einer Gruppe von zehn Personen mit. Die Gruppe konnte von den Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte am Bismarckplatz angetroffen werden.

Werbung
Da sich die jungen Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren alkoholisiert und aggressiv zeigten, erhielten sie alle einen polizeilichen Platzverweis. Gegen 23 Uhr fielen die zehn erneut unangenehm auf, da sie sich in einem Schnellrestaurant so störend verhielten, dass die Mitarbeiter die Polizei verständigten. Hieraufhin verließ die Gruppe das Restaurant. Drei der jungen Männer wurden im Bereich der Plöck von der Polizei angetroffen und erhielten erneut einen Platzverweis. Da sie diesem nicht nachkommen wollten, mussten sie die Beamten auf das Revier begleiten. Wenig später, um 23:45 Uhr, wurde auch der verbleibende Rest der Gruppe erneut auffällig. An der Haltestelle Seegarten war ein 23-Jähriger mit der Gruppe in Streit geraten und es war zu Handgreiflichkeiten gekommen. Die Verdächtigen wurden von den Beamten in der Bahn angetroffen, wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen und mussten ebenfalls die Fahrt auf das Polizeirevier antreten. Bei einem der Streithähne, einem 19-Jährigen, wurde eine Armbanduhr und ein Schal aufgefunden, welche dem 23-jährigen Geschädigten gehören. Wie diese in seinen Besitz gelangten, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Nachdem sich alle wieder beruhigt hatten und die polizeilichen Maßnahmen wie Vernehmungen und Feststellung der Alkoholisierung abgeschlossen waren, wurden alle wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren und Strafanzeigen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*