Neue Wandgestaltung in der Alten Mälzerei

 Bürgermeister und Geschäftsführer Michael Keilbach bedankt sich herzlich bei Gabriele und Steffen Baier für das neue „Kleid“, das die Wand zwischen Foyer und Nebenzimmer des Restaurants nun ziert. (Foto: privat)Mosbach.  (pm) Im Zuge von Brandschutzmaßnahmen im Kultur- und Tagungszentrum wurde im Jubiläumsjahr 2017 im unteren Foyer die vorhandene Wandgestaltung mit Gipskartonplatten überarbeitet. Das Haus zählt nach wie vor als Mosbachs kultureller Besuchermagnet und führte im vergangenen 20. Jahr eine stattliche Zahl von fast 700 Veranstaltungen an rund 330 Veranstaltungstagen durch. Auch kann sich die Besucherstatistik mit nahezu 60.000 Gästen in den vergangenen zwölf Monaten sehen lassen. Die Gäste des Restaurants wurden hierbei nicht gezählt. Bereits im Jahre 2014 wurde der Millionste Besucher seit Eröffnung beglückwünscht.

Werbung
Zur Attraktivitätssteigerung des Kultur- und Tagungszentrums spendete die Firma Baier Raumdesign Malerbetrieb aus Mosbach dem Eigen-betrieb Kultur- und Tagungszentrum Alte Mälzerei eine neue Wandgestaltung im Wert von rund 3.000 €. Bürgermeister Michael Keilbach, der auch die Funktion des Geschäftsführers des städtischen Eigenbetriebs innehat, zeigte sich darüber sehr erfreut.

Die Hauptbestandteile dieser Wandgestaltung bestehen aus Muschelkalk und Marmormehl. Bei der Farbgebung orientierte sich das Team um Malermeister und Stadtrat Steffen Baier an der vorhandenen historischen Sandsteinwand. Abschließend wurde die Oberfläche der Spachteltechnik noch mit einer Kalklasur als Imprägnierung veredelt.

Das Material ist feuchtigkeitsregulierend und diffusionsoffen. Bestehend aus rein pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen sorgt es für ein zeitgemäßes und gesundes Raumklima. Durch die Farbwahl und die Art und Weise des Auftragens wird jede Wand etwas Besonderes – ein Unikat – wie Steffen Baier bei der Präsentation anmerkte. Denn ganz gleich ob im Büro, Schlaf- und Wohnzimmer oder Flur, die Wandbeschichtung fügt sich in das vorhandene Ambiente ein und bereichert es um charakteristische Akzente. Durch die hohe Feuchtigkeitsaufnahme dieser Technik ist diese auch bestens für eine fugenlose Badgestaltung in einem Neubau oder bei einer Renovierung geeignet.

Baier Raumdesign ist ein Team motivierter Fachkräfte, die sich auf kreative Wandbeschichtungen, plastische Gestaltungen wie das Modellieren von Holz und Mauerwerk aus Putz sowie Illusions- und Dekorationsmalerei spezialisiert hat. Bei jeder Tätigkeit gelten drei fundamentale Grundprinzipien: Ökologie, Qualität und Service.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: