Mosbach: Pfosten umgefahren

(Symbolbild)

(ots) Vermutlich ein größeres Fahrzeug oder ein Lastwagen kommt als Verursacherfahrzeug eines Unfalles auf dem Gelände der Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes in der Anton-Gmeinder-Straße in Mosbach in Frage. Dort wurde am Dienstag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, ein massiver Metallpoller angefahren und so stark umgedrückt, dass auch die Pflastersteine im Bereich des Pfostens verschoben waren. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Mosbach sucht unter der Telefonnummer 062618090 Zeugen des Vorfalls.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]