Mosbach: Raubüberfall auf Rentner

(Symbolbild)

Opfer in seinem eigenen Haus verletzt – Anklage erhoben

(pm) Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen einen Angeschuldigten wegen Verdachts des schweren Raubes und der gefährlichen Köperverletzung zum Landgericht Mosbach erhoben.

Werbung

Dem 27-jährigen Angeschuldigten wird vorgeworfen, zusammen mit vier Mittätern am 03.07.2017 gegen 09:00 Uhr durch die unverschlossene Terrassentür eines Anwesens eines 71-jährigen Rentners in Mosbach eingedrungen zu sein. Als die Täter auf den Wohnungsinhaber trafen, schlugen sie ihn sofort mit gezielten Faustschlägen nieder und fesselten ihn. Anschließend raubten sie Geld, Schmuck und Goldmünzen in einem Gesamtwert von ca. 10.000 Euro. Die Täter flüchteten, als die Tochter des Geschädigten gegen 09:15 Uhr nach Hause kam. Dadurch mussten sie einen Teil der Beute am Tatort zurück lassen.

Der Angeschuldigte konnte aufgrund eines DNA-Abgleichs identifiziert und festgenommen werden. Er befindet sich seit 16.08.2017 in Untersuchungshaft. Die Hauptverhandlung am Landgericht Mosbach soll voraussichtlich am 01.02.2018 beginnen.

Zwei Mittäter konnten in der Zwischenzeit ebenso aufgrund DNA-Abgleichs ermittelt und in Deutschland bzw. Rumänien festgenommen werden. Insoweit dauert das Ermittlungsverfahren noch an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*