Osterburken: Straßensperrung nach Lkw-Unfall

(Symbolbild)

(ots) Zu einem beziehungsweise zwei spektakulären Verkehrsunfällen kam es am Mittwochvormittag, gegen 9.20 Uhr, auf der Bundesstraße 292 zwischen der Industriestraße und dem Gewerbegebiet IGO in Osterburken. Zunächst hatte der Fahrer eines Silo-Sattelzuges den Streckenabschnitt in Richtung Autobahn befahren und blieb an der Steigung auf der schneebedeckten Fahrbahn hängen.

Werbung
Beim Versuch zu drehen, fuhr der Fahrer rückwärts gegen die Leitplanke, so dass die Fahrbahn komplett blockiert war und ein Schaden entstand. Der Fahrer eines Kleintransporters, der in die entgegengesetzte Richtung unterwegs war, erkannte die Gefahrenstellen rechtzeitig und hielt an. Ebenso stoppte ein Pick-Up vor dem querstehenden Sattelzug. Offenbar in der Meinung an den haltenden Fahrzeugen vorbeizukommenden fuhr dann ein weiterer Sattelzug von der Autobahn aus kommend an die Fahrzeuge heran. Dem polnischen Fahrer des 40-Tonners gelang es aber nicht mehr rechtzeitig anzuhalten. Mit der Zugmaschine kam er nach links ins Bankett, während sich der Auflieger quer stellte, gegen den Pick-Up prallte und diesen stark beschädigte. Personen kamen bei dem Unfall beziehungsweise den Unfällen nicht zu Schaden. Es entstand aber hoher, noch nicht bezifferbarer, Sachschaden und die Fahrbahn musste für die Bergung der Fahrzeuge für eine Stunde gesperrt werden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: