Für den Kinderplanet gebacken

Die Mitglieder der Engelwerkstatt mit dem Scheck. (Foto: privat)

Engelwerkstatt des TSV Strümpfelbrunn übergibt 1.700 Euro

Waldbrunn. „Alle Jahre wieder“ – so auch in diesem Jahr setzten die Frauen der Engelwerkstatt des TSV Strümpfelbrunn die Tradition fort, kurz vor Weihnachten leckere, selbst gebackene Plätzchen sowie liebevoll und kreativ gestaltete Engel beim Weihnachtlichen Dorffest in Strümpfelbrunn zu verkaufen und den Erlös an den Kinderplaneten in Heidelberg zu spenden.

Werbung
Dank der großen Spendenbereitschaft war die Aktion auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Insgesamt wurde ein Reinerlös in Höhe von 1.700 Euro erzielt. Diese Spende wurde noch kurz vor Weihnachten an den Kinderplaneten überwiesen.

„Die Weihnachtsaktion liegt uns jedes Jahr sehr am Herzen“, berichten die Mitglieder der Engelwerkstatt. Daher freuen sich die Damen immer wieder sehr über die vielen Spenden, für die ein herzliches Dankeschön an alle Wohltäter ging.

Nur durch diese Unterstützung ist es dem Kinderplanet möglich, den kleinen Patienten und deren Familien in einer schwierigen, belastenden und oft traurigen Lebensphase zur Seite zu stehen.

Der Kinderplanet der Uniklinik Heidelberg kümmert sich seit 1995 um die Geschwister schwererkrankter Kinder. Die kleinen Patienten, meist krebskrank, benötigen während der stationären Behandlung im Klinikum die ganze Aufmerksamkeit ihrer Eltern. Den Geschwistern fehlen Mama und Papa, sie fühlen sich oft alleine gelassen. Auch Fragen zur Erkrankung bis hin zur Angst, ebenfalls schwer zu erkranken, belasten die Geschwister. Um in dieser Zeit die gesunden Kinder nicht mit all ihren Ängsten alleine zu lassen, kümmert sich der Kinderplanet, der hierfür auf Spenden wie die vom Winterhauchschule angewiesen ist. Auch für die Eltern des kranken Kindes ist es wichtig zu wissen, dass die Geschwister gut betreut werden.

Weitere Infos zum Kinderplanet gibt es unter:
www.klinikum.uni-heidelberg.de/Kinderplanet.136690.0.html

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]