Auswärtssieg der Obrigheimer Gewichtheber

Erfahrene „alte Hasen“ und „starke Youngster“

Pforzheim.  Gut vorbereitet zeigten sich die Obrigheimer Gewichtheber am vergangenen Wochenende beim Auswärtskampf in der Goldstadt Pforzheim. Die Mannschaftsleitung verzichtete auf die Besetzung der Ausländerplätze, musste verletzungsbedingt auf Alex Oberkirsch und kurzfristig auf den erkrankten Marius Öchsle verzichten.

So bildeten dann vier „alte Hasen“ und zwei „Youngster“ die Mannschaft, welche vor ca. 80 Zuschauern, die Hälfte davon Obrigheimer Fans, zu überzeugen wusste. Mit 745,2:518,8 (Reißen 302,1 – Stoßen 443,1) wurden allerdings  3 Auswärtspunkte mit an den Neckar genommen. Im 1. Heberblock überraschte besonders der gerade 18 jährige Ruben Hofmann, der im Reißen (113kg), im Stoßen (142kg), im Zweikampf (255kg) und in der Relativwertung (110 Punkte) neue Bestleistungen aufstellte. Herzlichen Glückwunsch! Auch die erstmals eingesetzte 15jährige Celina Schönsiegel zeigte sich mit fünf gültigen Versuchen und 98 Relativpunkten nahe an ihren persönlichen Rekorden. Mit ihr wächst in Obrigheim ein großes Talent im weiblichen Gewichthebersport Deutschlands heran. Adrian Müller kann durch seine Polizeiausbildung im Moment nur eingeschränkt trainieren. Er hat aber durch langjähriges intensives Training eine gute Grundlage, so dass er für die Mannschaft 98 Relativpunkte in die Wertung brachte, und dabei noch freiwillig auf zwei Stoßversuche verzichtete.

Im 2. Heberblock kamen dann die „erfahrenen Alten“ zum Einsatz. Sowohl Nico Müller, Jakob Neufeld als auch Matthäus Hofmann zeigten, dem derzeitigen Trainingsrhythmus entsprechend, überzeugende Leistungen und belegten auch die drei ersten Plätze der gesamten Veranstaltung. Die Leistungen der Heber im Einzelnen: Nico Müller, 145kg Reißen, 175 kg Stoßen, 160,2 Punkte Jakob Neufeld, 131kg Reißen, 163kg Stoßen, 140 Punkte Mattäus Hofmann, 160kg Reißen, 185 kg Stoßen, 139 Punkte Ruben Hofmann, 113kg Reißen, 142kg Stoßen, 110 Punkte Adrian Müller, 105 kg Reißen, 114kg Stoßen, 98 Punkte Celina Schönsiegel, 58 kg Reißen, 74 kg Stoßen, 98 Punkte# Für den bevorstehenden Wettkampf beim Tabellenschlusslicht KSC Schifferstadt am 17. Februar ( 18 Uhr) ist sicher wieder mit dem genesenen Marius Öchsle zu rechnen.

Da die Kaderathleten N. Müller und M. Hofmann an diesem Tag vom Verband aus nicht heben dürfen, ist dort mit folgender Aufstellung zu rechnen: J. Neufeld, A. Müller, M. Öchsle, R. Hofmann, C. Schönsiegel und S. Döll. Mit einer Leistung von zu erwartenden über 600 Punkten sollte auch dieser Kampf gewonnen werden. Ein Fanbus wird wieder eingesetzt.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Drei Landräte tagen in Buchen

Von Tourismus über Ausbildung bis zur Schweinepest: Die Landräte des Dreiländerecks tagten in Buchen zu aktuellen Themen. (Foto: LRA) Buchen. (lra) Mit einer Präsentation zu [...]

„Hunde sprechen kein Deutsch“

Symbolbild (Foto: Pixabay) Seminar in Theorie und Praxis vom 25.05.2018 bis 27.05.2018 in Waldbrunn Körpersprache, Feinheiten und Kleingedrucktes (pm) Hunde sprechen kein Deutsch sie sprechen nicht einmal [...]

Deutlich gestiegene Preise für Eiche

 Bürgermeister Roland Burger, der Geschäftsführer der Forstlichen Vereinigung Odenwald-Bauland (FVOB) Helmut Schnatterbeck, Revierleiter Bernhard Linsler und Platzwart Jürgen Günther vor dem wertvollen Stamm aus dem [...]