Lohrbach: Blutige Nasen zu Fasching

(Symbolbild)

(ots)
Zwei Schlägereien, zwei problembehaftete Alkoholisierte und eine renitente Jugendliche, vermeldet die Polizei von der Faschingsveranstaltung in Lohrbach am Montagabend.

Werbung
Kurz nach Mitternacht hatten Sanitäter Probleme mit einer alkoholisierten jungen Frau. Diese musste aufgrund des Grads ihrer Alkoholisierung in ein Krankenhaus verbracht werden. Da sie das nicht freiwillig wollte und sich gegen die Maßnahme wehrte, wurde der Transport von den Beamten begleitet.

Gegen 0.15 Uhr kam es zu einem Körperverletzungsdelikt. Der Streit zwischen zwei jungen Männern war nach einer mutmaßlichen Beleidigung gegen seinen Widersacher eskaliert, sodass es zu Faustschlägen kam. Eine alkoholisierte Jugendliche verhielt sich aggressiv und streitsüchtig in der Halle, sodass sie vom Sicherheitsdienst aus der Halle und vom Gelände verwiesen wurde. Verlassen wollte sie es jedoch nicht, sodass von den Polizeibeamten ihr Vater verständigt wurde, der das Mädchen abholte. Gegen drei Uhr morgens schaukelten sich verbale Streitigkeiten hoch, sodass es auch da zu blutigen Nasen kam.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen