„Pflege ist mehr als nur Pflege“

Das Bild zeigt von links Geschäftsführerin und Inhaberin Kader Sen, Pflegedienstleitung Corinna Müller sowie Bürgermeister Markus Haas. (Foto: privat)

Eden – Ambulanter Pflegeservice startet auf dem Winterhauch

Strümpfelbrunn. Seit 2009 ist Kader Sen in der Pflege tätig und hat dabei eine Menge Erfahrungen im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen gesammelt. Ende des vergangenen Jahres entschloss sich die 28-Jährige ihr Lebensziel, einen Pflegeservice nach eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. Die passenden Räume zur Umsetzung der Pläne für ihren Ambulanten Pflegeservice Eden fand sie im Waldbrunner Ärztehaus, Zum Sobertsbrunnen 1, in Strümpfelbrunn.

Für die Geschäftsführerin Kader Sen ist „Pflege viel mehr als nur Pflege“, wie sie in ihrer Eröffnungsrede mitteilte. Vielmehr soll „Eden nicht nur für pflegebedürftige oder kranke Menschen da sein, sondern für jeden der unsere Hilfe braucht“, so das Leitbild. Sie habe in ihren Berufsjahren die Erfahrung gemacht, dass nicht nur der Köper eines Menschen Pflege brauche, sondern auch die Psyche, nicht nur der Patient selbst, sondern auch deren Angehörige.

Werbung
 In Pflegedienstleiterin Corinna Müller hat Kader Sen eine Mitarbeiterin gefunden, die dieses Prinzip verinnerlicht hat und im familiären Umfeld, ohne Stechuhr und unter Einbeziehung der Angehörigen, umsetzen will.

Das Pflegeangebot umfasst die häusliche Pflege, Betreuung und Tagespflege. Im Einzelnen sind dies die Grundpflege, die Überleitungspflege, Behandlungspflege und Wundversorgung, palliative Mitversorgung, hauswirtschaftliche Versorgung und die Betreuung Pflegebedürftiger sowie geistig- und körperbehinderter Kinder und Jugendlicher. Zusätzlich plant „Eden“ in Kooperation mit dem Pflegedienstanbieter „Daheim Leben“ in Heidersbach derzeit einen Stammtisch oder Frühschoppen für männliche Senioren und Kaffeenachmittag oder Ausflüge für weibliche Seniorinnen zur Zusammenführung von Menschen in ähnlicher Situation, aus verschiedenen Ecken des Odenwaldes. Ebenfalls in Planung ist eine Tagespflegegruppe für ca. 12-15 Personen.

Der Einladung zur Feierstunde folgten neben Bürgermeister Markus Haas auch die Ortsvorsteher Paul Scholl aus Strümpfelbrunn und Reinhard Kessler aus Weisbach sowie der Vorsitzende des VdK Waldbrunn Dieter Fessler.

Bürgermeister Haas zeigte sich in seiner Rede sichtlich erfreut, dass Waldbrunn mit Eröffnung eines mobilen Pflegeservices im Bereich der Gesundheits- und Daseins-Fürsorge nun um einen Baustein reicher wird. Besonders der ganzheitliche Ansatz erfuhr in seiner Ansprache ein großes Lob. Damit könne man nun auch den letzten Zweifler überzeugen, dass man in Waldbrunn auch gut und gerne alt werden könne, dass schnelle Hilfe im Alter auch vor Ort greifbar sei. Neben der Ansiedlung eines jungen Allgemeinmediziners, einer Psychotherapeutin und der Einführung des Waldbrunn Express hätten Gemeinderat und Verwaltung insbesondere für Seniorinnen und Senioren einiges auf den Weg gebracht, so das Gemeindeoberhaupt.

Abschließend dankte Haas der Inhaberin Kader Sen für ihren Mut und ihre Beharrlichkeit und wünschte dem gesamten Team des „Ambulanten Pflegeservice Eden“ alles Gute und ein erfolgreiches Wirken zum Wohle aller.
**
Infos unter info@pflegeservice-eden.de oder Telefon Mobil 0162 423 1666**

Infos im Internet:

www.pflegeservice-eden.de/

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]