Französische Schüler am GTO

(pm) 21 Schülerinnen und Schüler aus einer Schule in Dunkerque in Nordfrankreich waren vom 12. bis 16. März 2018 bei Familien aus den neunten Klassen des GTO zu Gast. Sie wurden von ihren Lehrern Ange Marie Tournemine und Robert Duffau begleitet. Auf deutscher Seite hatten Irene Knapp und Marina Wiznerowicz ein umfangreiches und vielseitiges Besuchsprogramm vorbereitet.

Werbung
Die französischen Schülerinnen und Schüler lernten den Schulalltag am GTO, das Römermuseum und den Limes kennen. Offiziell begrüßt wurden die Gäste aus Frankreich bei einem Empfang durch den Bürgermeister der Stadt Osterburken, Jürgen Galm. In der gemeinsamen Woche standen noch Exkursionen zum Schloss in Heidelberg und zum Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart auf dem Programm, wo es viel zu erleben und zu bestaunen gab.

Einige deutsch-französische Tandems werden sich im Mai in Dunkerque wiedersehen. Die deutschen Schülerinnen und Schüler schließen sich dann einer Gruppe von Erasmus-Schülern des GTO an, die dank der Unterstützung von Ange Marie Tournemine dort Gastfamilien gefunden haben.

Da die meisten Schülerinnen und Schüler bereits vorab untereinander Kontakt aufgenommen hatten, gab es bei der staubedingt verspäteten Ankunft am Montagabend bereits eine sehr herzliche Begrüßung, der eine gemeinsame rege Woche in bestem Einvernehmen folgte.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: