Adäquate Unterbringung fehlt

 Gäste und Vertreter der DLRG Mosbach beim Jahresempfang: (v.l.n.r.) Jakob Schlegel, Leiter Einsatz DLRG Mosbach e.V.; Christian Stuber, Bürgermeister Neckarzimmern; Michael Keilbach, Bürgermeister Mosbach; Jürgen Jaksz, Geschäftsführer Stadtwerke Mosbach; Dr. Achim Brötel, Landrat Neckar-Odenwald-Kreis; Dr. Harald Genzwürker, Sprecher LNA-Gruppe des Neckar-Odenwald-Kreises; Georg Nelius, MdL; Stefan Simon, 1. Vorsitzender DLRG Mosbach e.V. (Foto: privat)

50 Jahre DLRG Mosbach e.V. – Jahresempfang liefert nicht nur ungetrübten Blick

Mosbach. (ms) Vor 50 Jahren gründete sich aus dem drei Jahre zuvor gegründeten Stützpunkt die Ortsgruppe Mosbach der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Dieses Jubiläum nahmen die ehrenamtlichen Wasserretter zum Anlass und luden Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie Kollegen benachbarter Ortsgruppen und befreundeter „Blaulichtorganisationen“ in ihre Einsatzgarage.

Ein ungewöhnlicher Ort für einen Jubiläumsempfang, doch führte er allen Gästen das drängendste Problem nach 50 Jahren ehrenamtlicher Vereinsarbeit direkt vor Augen. Unbeheizt, dunkel, mit unbefestigtem Zugang mitten im Hochwassergebiet ist das Einsatzfahrzeug und das Rettungsboot der DLRG Mosbach nicht adäquat untergebracht, wie Stefan Simon, 1. Vorsitzender der DLRG Mosbach e.V., ausführte. Bei einem Alarm verlieren die Wasserretter durch die schlechte Unterbringung mindestens 10 Minuten bis sie ausrücken können.

Werbung
Die vergangenen 50 Jahre boten aber auch Anlass auf vieles stolz zu sein – seit der Vereinsgründung werden Nichtschwimmer zu Schwimmern und Schwimmer zu Rettungsschwimmer ausgebildet – Woche für Woche und immer ehrenamtlich. Zudem hat man sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer professionellen Rettungsorganisation und Aktivposten im Vereinsleben entwickelt.

Dies bestätigte auch Landrat Dr. Achim Brötel, der auch im Namen von MdL Georg Nelius, Mosbachs Bürgermeister Michael Keilbach und Neckarzimmerns Bürgermeister Christian Stuber sprach: „Die DLRG ist unverzichtbar für uns alle“, sprach er den Lebensrettern seinen Respekt und seine Anerkennung aus. Wie wichtig eine gut aufgestellte Wasserrettung im Binnenland ist, belegte er anhand der Ertrinkungszahlen aus dem vergangenen Jahr.

Mit dem Jahresempfang startet die DLRG Mosbach in ihr Jubiläumsjahr: Über das gesamte Jahr wird es für die Bevölkerung noch mehrere Gelegenheiten geben, sich über die Arbeit der Wasserretter vor Ort zu informieren und mit ihnen zu feiern.

Infos im Internet:

www.Mosbach.DLRG.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*