Skyhookers besiegen Tabellenzweiten

Symbolbild

TSV Buchen – LSV Ladenburg 64:61

(ms) Am vergangenen Wochenende gastierte mit dem LSV Ladenburg der Tabellenzweite der Landesliga Rhein-Neckar in der Buchener Sport- und Spielhalle. Während es für die Skyhookers in diesem Spiel „nur“ darum ging den Aufwärtstrend der letzten zwei Wochen zu bestätigen, brauchte Ladenburg unbedingt einen Sieg um weiterhin im Meisterschaftsrennen mitreden zu können.

Beide Mannschaften starteten dementsprechend hochkonzentriert in die Partie, sodass sich von Anfang an ein gutes und spannendes Basketballspiel entwickelte. Nach den ersten zehn Minuten hatten die Gäste aus Ladenburg die Nase knapp vorne (15:18). Im zweiten Viertel fand auf Buchens Seite Jochen Lemp zu alter Stärke zurück und erzielte acht Punkte in Folge. Doch auch Ladenburg wusste sich in der Offensive geschickt in Szene zu setzen und behauptete über lange Zeit des zweiten Spielabschnittes stets eine knappe Führung. Buchen fand gegen Ende der ersten Halbzeit offensiv immer besser ins Spiel und zeigte ein tolles Kombinationsspiel, welches unter anderem durch Nachwuchsspieler Paul Heizmann immer wieder gut vollendet wurde. In der Defensive stand man zu diesem Zeitpunkt sehr stabil und ließ daher nur drei Punkte zu. Als Resultat sicherte man sich dank eines 13:3-Laufs die Führung vor dem Seitenwechsel (37:34).

Werbung
Werbung
Nach der Halbzeitpause konnten die Skyhookers vor allem immer wieder ihre beiden Center Dustin Hartmann und Darian Ceh gut in Szene setzen und somit die Führung dank einer sehr guten Verteidigungsarbeit rund um Kapitän Lukas Haas weiter ausbauen (50:43). Bis zur Mitte des letzten Viertels sah es zunächst danach aus, als könnten die Skyhookers die Führung über die Zeit bringen. Allerdings hatten sich die Gäste, trotz der zwischenzeitlichen Verletzung ihres Topscorers, noch nicht aufgegeben. Punkt für Punkt kämpfte sie sich zurück ins Spiel und gingen drei Minuten vor Ende durch einen erfolgreichen Dreipunktewurf sogar mit 54:57 in Führung. Es folgten sehr spannende letzte Spielminuten, in welchen die Führung noch dreimal die Seiten wechselte. Beim Spielstand von 60:61 übernahm eine Minute vor Ende der bis dahin etwas glücklose Buchener Aufbauspieler Maximilian Linsler die Verantwortung, erzielte vier ganz wichtige Punkte in Folge und ebnete somit den Weg zum ersten Heimsieg (64:61) seit acht Wochen.

Insgesamt zeigte sich das Trainerduo Christian und Matthias Saur mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden. Das Formtief scheint überwunden, sodass man sich auf das letzte Saisonspiel am Samstag, den 14. April, gegen den TV Schwetzingen freuen kann. Los geht es in der Buchener Sport- und Spielhalle um 17 Uhr.

Es spielten: D. Ceh (15 Punkte), J. Lemp (12), D. Hartmann (11), M. Junemann (6/1), P. Heizmann (6), M. Linsler (4), N. Heydler (4), J. Steinbach (3), N. Linsler (2), L. Haas (1), L. Linsler und P. Götzinger.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen