Bad König: Säugling stirbt nach Hundebiss

Bad König.  _ (ots) _Nach einem Hundebiss ist am Montagabend (9.4.2018) ein Säugling aus Bad König im Odenwald verstorben.

Werbung
Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Hund der Familie den sieben Monate alten Jungen in der Wohnung in den Kopf gebissen. Der Kindsvater verständigte sofort die Rettungskräfte, die den Jungen in eine Klinik brachten. Der Zustand des verletzten Kindes war zunächst stabil. Am späten Abend verstarb der Säugling jedoch.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte ermitteln Kriminalpolizei (K 10) und Staatsanwaltschaft. Bis zur weiteren Klärung ist der Hund, ein Mischling, bei dem es sich nach dem äußeren Ansehen um einen Staffordshire-Mix handeln könnte, in ein Tierheim untergebracht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

„Man kann ihnen nicht in die Augen schauen“

(Foto: privat) Mo Asumangs filmische Auseinandersetzung mit Rechtsradialen begeistert Schüler und Lehrer am GTO Osterburken.  (pm) Mit Mo Asumang durfte das Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) im [...]

Mosca eröffnet Lernfabrik in Waldbrunn

(Foto: pm) Juniorfabrik zur Ausführung eigener Aufträge – 250 Quadratmeter Platz für Auszubildende und Studierende – Anerkennung für besonderes Engagement in der Ausbildung – Durch [...]

Minis der SG Waldbrunn in Sinsheim aktiv

  Das Bild zeigt die erfolgreichen Handballerinnen und Handballer: Lukas, Tom, Emilio Anna-Linnèa, Katharina, Ben und Anton. Auf dem Bild fehlt Oliver. (Foto: privat) (bm) Am [...]

1 Kommentar

  1. Da sieht man mal wieder, daß Hundehaltung im Prinzip komplett, also ausnahmslos verboten werden muss.
    Diese Tiere kann kein Mensch artgerecht halten, weshalb es immer wieder zu solchen Fällen kommt. Außerdem ist es Tierquälerei, einen Hund zu halten.

    Hundehalte = Tierqäler

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*