Politiker im Gespräch mit Hebammen

20.01.2011   ·   0 Kommentare

Neckar-Odenwald-Kreis. (mh) Die Kreisvorsitzende des deutschen Hebammenverbandes Heike Klingmann mit ihren Kolleginnen Andrea Gottschalk und Diana Schumann führten dieser Tage ein mit dem Bundestagsabgeordneten Alois Gerig sowie mit den Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Peter Hauk, MdL, ein Informationsgespräch.

Ein Hauptgrund für dieses Gespräch ist die enorm gestiegene Haftpflichtversicherung in der Geburtshilfe. Heike Klingmann führte aus, dass durch steigende Haftpflichtprämien und zugleich durch eine unzureichende Vergütung die Hebammen gezwungen werden, die Geburtshilfe aufzugeben. Dadurch könne eine flächendeckende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden.

So lag die Haftpflichtversicherung der freiberuflichen wie der Beleghebammen im Jahr 2007 bei 1.218 Euro; im Jahr 2010 ist diese Prämie auf 3.690 Euro gestiegen. Der deutsche Hebammenverband hat im vergangenen Jahr aus diesem Grund auch eine Petition beim Bundestag eingereicht. Dieser Eingabe hätten sich über 180.000 Unterzeichner angeschlossen, berichtet Heike Klingmann. Die wirtschaftliche Situation stelle sich so dar, dass der Netto-Stundenlohn einer freiberuflichen Hebamme bei durchschnittlich ca. 7,50 Euro liegt und die Mehrzahl der Hebammen ihre Tätigkeit gar nicht als Vollzeitberuf ausübt, so Diana Schumann. Eine weitere Bitte der Hebammen an die Abgeordneten war die Verankerung des Anspruches der Hebammenhilfe im Sozialgesetzbuch.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn="compact" tle=" Abgeordnete im Gespräch mit Hebammen" url="http://www.nokzeit.de/?p=8667"] MdL Peter Hauk führte aus, dass in dem Bereich der Haftpflichtversicherung die Politik selbst wenig bewirken kann, da es hierbei immer nach Gefahrenpotential bzw. nach der Schadenshöhe gehe. Beide CDU-Abgeordneten schlugen vor und waren sich einig, dass die von den Hebammen nicht zu vertretenden Kostensteigerungen in die Vergütung mit einfließen müssen und hier insbesondere die Krankenkassen gefordert seien. MdB Alois Gerig versicherte, dass er mit Sozialpolitikern auf Bundesebene in den Dialog treten und sich für die Belange und Anliegen der Hebammen gerade im ländlichen Raum einsetzen werde.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Rehaklinik_1.jpg

Mosbach hat nun auch eine Rehaklinik

jh

Johannes-Diakonie präsentierte neues stationäres Angebot für Kinder und Jugendliche Mosbach. (pm) Die Johannes-Diakonie Mosbach baut ihr medizinisches Angebot weiter aus: Mit der Unterzeichnung eines Versorgungsvertrags mit den gesetzlichen Krankenkassen ist Mosbach jetzt auch Sitz einer Rehaklinik für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlich schweren körperlichen Behinderungen, komplexen neuropädiatrischen Erkrankungen und Entwicklungsstörungen. Die neue „Rehaklinik ...

Freizeithelden 1.jpg

Ministerin Altpeter würdigt Odenwälder Freizeithelden

jh

Stuttgart/Limbach. (pm) Am vergangenen Freitag machte sich eine kleine Auswahl der „Freizeithelden“ zusammen mit der Ehrenamtsmitarbeiterin Krämer und der Schulsozialarbeiterin Nikola Schäfer auf den Weg nach Stuttgart zur großen Preisverleihung des Jugendbildungspreises „Dein Ding 2014“. Dies ist ein Förderprogramm, welches Kinder und Jugendliche bestärkt, sich in verschiedensten Bereichen für andere einzusetzen. Mit ...

IMG_0007.JPG

Malaktion der Volksbank Neckartal

jh

Strümpfelbrunn. (pm) Dieser Tage waren die Schulanfänger des Kindergartens „Villa Regenbogen“ zu Besuch bei der Volksbank Neckartal Geschäftsstelle in Strümpfelbrunn. Aus unterschiedlichen Währungen bastelten die Kinder verschiedene Bilder, die nun den Eingangsbereich zieren. Anschließend durfte die Gruppe einen Blick in den Tresorraum werfen. Dort stellte Alexandra Löb-Backfisch die verschiedenen Euro-Scheine und Euro-Münzen ...

CIMG2687.JPG

Knapp am Siegerpodest vorbeigeturnt

jh

Sophia Wierz wird Dritte Für das HSG turnten: Sophia Wierz, Hannah Bischoff, Laura Hoffmann und Myrthe van Elsacker. (Foto:privat) Eberbach. (pm) Stolz und zufrieden kehrten die Mädchen des Hohenstaufen-Gymnasiums aus Wieblingen zurück, wo sie am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia Gerätturnen“ teilnahmen. In einem Teilnehmerfeld von 12 Mannschaften mussten sie sich gegen die ...

FFW0221 002.jpg

Feuerwehrfahrzeug in Eigenregie umgebaut

jh

Schloßau. (lm) 32 aktive Wehrmänner, sechs Alterskameraden und 12 Jugendliche bilden das personelle Gerippe der Freiwilligen Feuerwehr der Abteilung Schloßau. Nicht ohne Stolz setzte Abteilungskommandant Hilmar Schüßler diese Personenzahl in Relation zur Bevölkerungszahl des Ortes und hob besonders das große persönliche Engagement einiger Feuerwehrkameraden hervor, die in Eigenregie und freiwilligen Arbeitsstunden das ...

No Banner to display