Politiker im Gespräch mit Hebammen

20.01.2011   ·   0 Kommentare

Neckar-Odenwald-Kreis. (mh) Die Kreisvorsitzende des deutschen Hebammenverbandes Heike Klingmann mit ihren Kolleginnen Andrea Gottschalk und Diana Schumann führten dieser Tage ein mit dem Bundestagsabgeordneten Alois Gerig sowie mit den Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Peter Hauk, MdL, ein Informationsgespräch.

Ein Hauptgrund für dieses Gespräch ist die enorm gestiegene Haftpflichtversicherung in der Geburtshilfe. Heike Klingmann führte aus, dass durch steigende Haftpflichtprämien und zugleich durch eine unzureichende Vergütung die Hebammen gezwungen werden, die Geburtshilfe aufzugeben. Dadurch könne eine flächendeckende Versorgung nicht mehr sichergestellt werden.

So lag die Haftpflichtversicherung der freiberuflichen wie der Beleghebammen im Jahr 2007 bei 1.218 Euro; im Jahr 2010 ist diese Prämie auf 3.690 Euro gestiegen. Der deutsche Hebammenverband hat im vergangenen Jahr aus diesem Grund auch eine Petition beim Bundestag eingereicht. Dieser Eingabe hätten sich über 180.000 Unterzeichner angeschlossen, berichtet Heike Klingmann. Die wirtschaftliche Situation stelle sich so dar, dass der Netto-Stundenlohn einer freiberuflichen Hebamme bei durchschnittlich ca. 7,50 Euro liegt und die Mehrzahl der Hebammen ihre Tätigkeit gar nicht als Vollzeitberuf ausübt, so Diana Schumann. Eine weitere Bitte der Hebammen an die Abgeordneten war die Verankerung des Anspruches der Hebammenhilfe im Sozialgesetzbuch.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn="compact" tle=" Abgeordnete im Gespräch mit Hebammen" url="http://www.nokzeit.de/?p=8667"] MdL Peter Hauk führte aus, dass in dem Bereich der Haftpflichtversicherung die Politik selbst wenig bewirken kann, da es hierbei immer nach Gefahrenpotential bzw. nach der Schadenshöhe gehe. Beide CDU-Abgeordneten schlugen vor und waren sich einig, dass die von den Hebammen nicht zu vertretenden Kostensteigerungen in die Vergütung mit einfließen müssen und hier insbesondere die Krankenkassen gefordert seien. MdB Alois Gerig versicherte, dass er mit Sozialpolitikern auf Bundesebene in den Dialog treten und sich für die Belange und Anliegen der Hebammen gerade im ländlichen Raum einsetzen werde.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

NZ-Neckarfracher-an-der-Schleuse-Guttenbach (1).jpg

Binnenschiff beschädigt Schleuse

jh

Neckarschifffahrt vorübergehend gesperrt Die Schleuse in Guttenbach wurde von einen Güterschiff beschädigt. (Foto: Archiv) Guttenbach. (ots)Ein leeres Güterschiff fuhr am Samstag, gegen 15.15 Uhr, in Guttenbach aus einer Schleusenkammer aus. Dabei verfiel das Heck des Schiffs aus unbekannten Gründen leicht nach Steuerbord, worauf das ausgebrachte Reibholz aus Kunststoff sich zwischen der Außenhaut ...

003 - Obrigheim Ratshaus - 2014-02-21.jpg

Obrigheim wählt neuen Rathauschef

jh

(Foto: K. Weidlich) Obrigheim. Morgen wählt Obrigheim einen neuen Bürgermeister. Während im ersten Wahlgang mit Richard Zorn, Christoph Klotz, Raimund Horbas, Achim Walter und Christoph Lunczer noch fünf Bewerber auf die Nachfolge des langjährigen Amtsinhabers Roland Lauer spekulierten, stehen morgen nur noch Achim Walter, mit gut 47 Prozent der Gewinner des ersten ...

141023_Special-Olympics.jpg

Drei Athleten fliegen nach Los Angeles

jh

Sportler aus der Johannes-Diakonie Mosbach nehmen 2015 an den „World Summer Games“ von Special Olympics teil Los Angeles im Blick: Jennifer Rosenlehner, Thomas Fraunholz, Oskar Fink, Danilo Pasnicki, Ingrid Neff (v. l.). (Foto: Karin Neufert) Mosbach/Schwarzach. (pm) Nach den guten Ergebnissen bei den nationalen Spielen im Mai wird die Johannes-Diakonie Mosbach 2015 mit ...

Verabschiedung Reichenbacher.jpg

Waldbrunn dankt Wanderwegewart Reichenbacher

jh

Nachfolger für örtliche Wanderwege-Kennzeichnungen Waldbrunn. Bereits seit 14 Jahren ist Rolf Reichenbacher für einen Teil unserer örtlichen Wanderwege in Sachen Markierungsarbeiten tätig. Bis heute führte Herr Reichenbacher sein Amt mit viel Freude und  Engagement aus, das er aber aus Altersgründen an eine jüngere Person abgeben möchte. Die Wegewarte sind in unermüdlichem ehrenamtlichen ...

2014-10-21 Gespraech Agentur.jpg

„Potenziale besser nutzen – Fachkräftemangel bekämpfen“

jh

MdB Nina Warken im Gespräch mit Thekla Schlör, Leiterin der Bundesagentur für Arbeit in Tauberbischofsheim (Foto: pm)  Tauberbischofsheim. „In Bezug auf den Arbeitsmarkt ist der Main-Tauber-Kreis nach wie vor deutschlandweit in der Spitzengruppe, dennoch gilt es hier Vorsorge zu treffen, dass die Entwicklung auch in den kommenden Jahren weiter positiv verläuft“, so ...

No Banner to display