Etta Scollo gastiert wieder in Mosbach – bravo!

Lade Karte ...

Datum/Zeit
03.09.2016
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Hospitalhof Mosbach

 

Vor fast 10 Jahren war Etta Scollo das erste Mal in Mosbach und verführte damals das Publikum mit ihrer unvergleichlichen, wandelbaren Stimme und ihrer authentischen Art zu nicht enden wollendem Applaus und stehenden Ovationen. Die „Stimme Siziliens“, wie Etta Scollo von vielen Kritikern bezeichnet wird, präsentiert ihr Album „Cuoresenza“ am Samstag, 03. September ab 20:00 Uhr im Hospitalhof.

 

CUORESENZA – zu Deutsch OhneHerz, ist ein ganz persönliches, beinahe intimes Programm Etta Scollos. Wie in einem Tagebuch reihen sich die Lieder italienischer Singer/Songwriter aneinander, die die zierliche, aber stimmgewaltige Sängerin in ihrem Leben am meisten geprägt haben. Die Liebe in all ihren Facetten zieht sich wie ein roter Faden durch CUOROSENZA. In dem mitreißenden Erzählkonzert nimmt Etta Scollo ihr Publikum mit auf die Reise ihres Herzens. Die Besucher begegnen ihren Erinnerungen, Sehnsüchten und ehemaligen schwierigen Lieben. Gemeinsam finden Etta Scollo und ihr Publikum die ersten Liedtakte, die sie einst (lieben) gelernt hatte. Eine weitere Station der Reise ist z. B. „Canzone dell’amore perduto“ von Fabrizio De André, das Stück, das die Sängerin erst dazu bewegte, Gitarre spielen zu lernen. CUORESENZA vereint die italienischen Chansons, die alle späteren Generationen von Musikern geprägt haben. Es sind Lieder, die geblieben sind, die „Sterne im Himmel der italienischen Musik“ (Etta Scollo). Das Ruder des Projekts wurde dem Produzenten und Arrangeur Peter Hinderthür (Gründer der Gruppe Culture Pearls und Komponist der Musik zum Film über die Baader-Meinhof-Bande) anvertraut, der seit Jahren mit Etta Scollo zusammenarbeitet.

 

Ein weiteres Mal begleitet der Multiinstrumentalist Hinrich Dageför, der seit 2006 mit Etta Scollo zusammenarbeitet, die Sängerin nach Mosbach. Auch er faszinierte schon beim letzten Konzert in Mosbach das Publikum durch sein vielfältiges Instrumentarium mit vielen seltenen und dem Publikum bis dato teilweise unbekannten Instrumenten, die er meisterhaft einzusetzen versteht. Das Trio außergewöhnlicher Musiker komplettiert Cathrin Pfeiffer, eine Meisterin des Akkordeons, die mit „unbändiger Virtuosität und sichtbarer Spielfreude“ begeistert. Die Zeiten, in denen dieses Instrument, mit dem Cathrin Pfeifer verwachsen zu sein scheint, belächelt wurde, sind endlich vorbei. Dazu hat auch die Akkordeonistin ihren nicht unwesentlichen Beitrag geliefert. Als Kosmopolitin hört, sieht und erlebt sie aufmerksam die Welt und ergänzt sie um ihre eigene unverwechselbare vom Akkordeon vorgetragene Stimme.

Etta Scollo lebt seit den 1990er Jahren in Berlin. Nach einer Ausbildung in Gesang und Tanz am Konservatorium in Wien widmete sie ihr Leben der Musik. Ihr musikalisches Programm vereint sizilianische Tradition, Pop-Avantgarde und Jazzeinflüsse. Das Anliegen der Sizilianerin ist es, Musik mit Literatur und Dichtung zu verbinden, aber vor allem die Menschen mit ihrer Kunst zu berühren, die Offenheit für fremde Kulturen und das Gespür für die gemeinsame Sprache der Musik zu wecken.

Karten für dieses außergewöhnliche Konzerterlebnis gibt es bei www.reservix.de und in der Tourist Information am Marktplatz.



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: