Hajo Schumacher, „Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst, …“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
16.10.2017
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Engelsaal

Lesung mit Hajo Schumacher am Mo., 16. Oktober beim Kunstverein Tauberbischofsheim im Engelsaal

Zwei Tage, bevor er morgens von 10 – 12 Uhr bei SWR1-Leute von Nicole Köster interviewt wird, stellt Hajo Schumacher, Journalist und Autor zahlreicher Bücher bereits am Montag, 16. Oktober um 20 Uhr auf Einladung des Kunstvereins Tauberbischofsheim im Engelsaal (Blumenstr. 5, hinter dem Rathaus) sein aktuelles Buch „Solange du deine Füße auf meinen Tisch legst …: Mein schrecklich lustiges Leben als Vater“ vor, das im Engelsaal an einem Büchertisch unter anderem erworben werden kann.

Zwischen Helikopter-Anflügen und der anarchischen Lust, ganz anders als andere Eltern sein zu wollen, fügt sich Vater Schumacher in die Rolle des gutgelaunten Dienstleisters, der zuverlässig für Technikspielzeug und Männerwissen, ökonomisches Auskommen und Emotionen sorgt.

Herrlich durchgeknallt und brutal ehrlich skizziert er das tägliche Glücksdrama zwischen Dürfen, Können und Müssen, ob es um Lego oder Computerspiele geht, um Basecaps oder Weihnachtswahn, Allergien, Elternabende oder Schwimmwettkämpfe. Fazit: Erziehung ist keine Einbahnstraße. Irgendwann kommt alles zurück.

„Wer in sein Gesicht sieht, der weiß, dass sich Hajo Schumacher mit dem Thema Familie auskennt. Und wer in dieses Buch sieht, der weiß, dass er hinreißend über sein Schicksal schreiben kann.“ (Jan Weiler)

Der Autor, geboren 1964, studierte Journalistik, Politologie und Psychologie. Von 1990 bis 2000 arbeitete er beim Spiegel, von 2000 bis 2002 war er Chefredakteur von Max. Unter dem Pseudonym Achim Achilles eroberte er mit „Sehnen lügen nicht – Neues vom Läufer der Herzen“ die Bestsellerlisten.

Hajo Schumacher (www.hajoschumacher.de )lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Berlin.

Kartenreservierungen sind telefonisch (außer montags) jederzeit möglich bei Metzgerei-Partyservice Engelhard, Bahnhofstr. 9, (Tel. 09341-2218) und im Salon Baumann, Frankenpassage (Tel. 09341-2551) in Tauberbischofsheim oder per Email (kvtbb(at)gmx.de).

Foto: Reto Klar



Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*