Gesellschaft  »  Top

Bushaltestelle „Milchhäusle“ in neuem Glanz

03.07.2012   ·   0 Kommentare

Einsatz der Digeno ermöglicht Maßnahme 

von Liane Merkle

Digeno Milchhaeusl

Bürgermeister Thomas Ludwig (links) mit dem Vorarbeiter der Digeno, Bernhard Haas (rechts) und den Digeno-Mitarbeitern Erkan Yilmaz, Patrick Knuth, Peter Ehret und Matthias Norde. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. Ein lang gehegter Wunsch der Großeicholzheimer Bevölkerung ging mit der nun abgeschlossenen Sanierung der Bushaltestelle „Milchhäusle“ am örtlichen Wasserschloss in Erfüllung.

Grundlage hierfür war nicht etwa eine Sonderausschüttung aus dem Gemeindehaushalt, sondern ein lobenswertes Angebot der Dienstleistungsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (Digeno). Diese startete im vergangenen Jahr eine Aktion unter der Bezeichnung „Digeno 27 plus“, die beinhaltete, dass in allen 27 Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises eine zusätzliche Baumaßnahme realisiert werden sollte, die aufgrund angespannter Haushaltslagen so nicht durchführbar gewesen wäre.


Die Gemeindeverwaltung Seckach mit Bürgermeister Thomas Ludwig an der Spitze hatte sofort reagiert und für diese begrüßenswerte Aktion eine Grundsanierung der Bushaltestelle ,,Milchhäusle“ im Seckacher Ortsteil Großeicholzheim angemeldet. Aufgrund der Tatsache, dass dieses Gebäude wegen Vandalismus und auch zeitlich bedingter Abnutzungen nicht mehr zum schmucken Ambiente des Wasserschlosses passte, hatte man sich für diese Maßnahme entschieden.

Die Digeno übernahm dafür im Rahmen der Eingliederung von jungen Menschen in den ersten Arbeitsmarkt die Arbeitsleistungen und die Gemeinde stellte das Material sowie die notwendigen Fremdleistungen. Der Startschuss für das Projekt fiel bereits im August 2011. Witterungsbedingt und wegen des großen Arbeitsumfangs sowie durch Verzögerungen bei den Fremdleistungen, konnten die Arbeiten aber erst im Juni 2012 abgeschlossen werden.


„Endlich erstrahlt das Gebäude nun also in neuem Glanz und man kann nur hoffen, dass dieser Zustand auch möglichst lange anhalten wird“, sagte Bürgermeister Ludwig. Von den Digeno-Mitarbeitern wurden folgende Leistungen erbracht: Abklopfen des alten Sockelputzes, Entfernen der Nägel und Klammern aus dem Holz, Streichen der angrenzenden Brückengeländer und der inneren Holzverkleidung, Ausbesserung des Wandputzes und Streichen des kompletten Gebäudes.

Der Sockelputz wurde von der Fa. Zischeck erstellt, das Gerüst kam von der Fa. Volker Fehr, das Baumaterial von der Fa. Schmitt Baustoffhandlung und die Farben von der Fa. PaintExpress Wetterauer.

Die Gemeinde Seckach und die Ortschaftsverwaltung Großeicholzheim bedankten sich bei der Digeno und allen beteiligten Firmen für ihre Mitwirkung und den reibungslosen Ablauf.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Gardasee_Limone_Vroni_479991052.JPG

Erstmals über 15.000 Reisegäste bei Grimm-Reisen

jh

Reisen in den sonnigen Süden, zum Beispiel an den Gardasee, liegen bei Busreisenden nach wie vor im Trend.  (Foto: pm) Mudau. (pm) Mit einem Plus von 15 Prozent an Umsatz und Gästezahlen ist das Mudauer Reiseunternehmen Grimm-Reisen GmbH im vergangenen Jahr stärker gewachsen als die Gesamtbranche. Besonders gefragt waren im vergangenen Jahr ...

Life_science2.jpg

Vernetzung von Schule und Wissenschaft

jh

von Edit Spielmann Dr. Katrin Platzer (DKFZ Heidelberg) beim Vortrag vor den interessierten Nachwuchsforschern. (Foto: privat) Eberbach. (pm) Das Heidelberger Life‐Science Lab ist eine Einrichtung des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ, Heidelberg) und hat die Förderung mathematisch und naturwissenschaftlich-technisch besonders interessierter und begabter Mittel- und Oberstufenschüler und Studenten zur Aufgabe. Dr. Platzer, die Leiterin des ...

Sportbeirat_2015.JPG

Mosbacher Sportvereine sagen Danke

jh

Sportbeirat erhält viel Zuspruch für seine Tätigkeit   Der Sportbeirats mit Sprecher Gerhard Hummler (2. v.r.) (Foto: pm) Mosbach. (pm) Die Resonanz auf die anberaumte Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Mosbacher Sportvereine war positiv; zahlreiche Vereinsvertreter waren der Einladung gefolgt. Als Sprecher der ARGE oblag es Gerhard Hummler, durch den Abend zu führen, der ganz im Zeichen ...

EMS-Markus-Runkel.jpg

Elektronische Reize für Fitness und Körper

jh

Fitnessökonom Markus Runkel eröffnete ein Studio für Elektronische- Muskel-Stimulation (EMS) Das Bild zeigt Bürgermeister Markus Haas mit Markus Runkel  vor der EMS-Anlage. (Foto: Hofherr) Waldbrunn. Kürzlich eröffnete der Markus Runkel in Schollbrunn ein Studio für Elektronische-Muskel-Stimulation sowie Ernährungs- und Trinkwasserberatung. Sein Wissen erwarb der studierte Fitnessökonom an der Deutschen Hochschule für Präventions- ...

Odenwald_Wandern im Hoellgrund2.jpg

Übernachtungszahlen auf Rekordniveau

jh

Trend zu Kurzurlauben hält an (Foto: pm)  Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Die Zahl der Übernachtungen im Gebiet der Touristikgemeinschaft Odenwald e. V. (TGO) wie auch im Neckar-Odenwald-Kreis ist im Jahr 2014 erneut gestiegen: So freuten sich die Gastgeber in der TGO über 1.156.674 Übernachtungen, was ein sattes Plus von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr ...

No Banner to display