Gesellschaft  »  Top

Bushaltestelle „Milchhäusle“ in neuem Glanz

03.07.2012   ·   0 Kommentare

Einsatz der Digeno ermöglicht Maßnahme 

von Liane Merkle

Digeno Milchhaeusl

Bürgermeister Thomas Ludwig (links) mit dem Vorarbeiter der Digeno, Bernhard Haas (rechts) und den Digeno-Mitarbeitern Erkan Yilmaz, Patrick Knuth, Peter Ehret und Matthias Norde. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. Ein lang gehegter Wunsch der Großeicholzheimer Bevölkerung ging mit der nun abgeschlossenen Sanierung der Bushaltestelle „Milchhäusle“ am örtlichen Wasserschloss in Erfüllung.

Grundlage hierfür war nicht etwa eine Sonderausschüttung aus dem Gemeindehaushalt, sondern ein lobenswertes Angebot der Dienstleistungsgesellschaft des Neckar-Odenwald-Kreises (Digeno). Diese startete im vergangenen Jahr eine Aktion unter der Bezeichnung „Digeno 27 plus“, die beinhaltete, dass in allen 27 Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises eine zusätzliche Baumaßnahme realisiert werden sollte, die aufgrund angespannter Haushaltslagen so nicht durchführbar gewesen wäre.


Die Gemeindeverwaltung Seckach mit Bürgermeister Thomas Ludwig an der Spitze hatte sofort reagiert und für diese begrüßenswerte Aktion eine Grundsanierung der Bushaltestelle ,,Milchhäusle“ im Seckacher Ortsteil Großeicholzheim angemeldet. Aufgrund der Tatsache, dass dieses Gebäude wegen Vandalismus und auch zeitlich bedingter Abnutzungen nicht mehr zum schmucken Ambiente des Wasserschlosses passte, hatte man sich für diese Maßnahme entschieden.

Die Digeno übernahm dafür im Rahmen der Eingliederung von jungen Menschen in den ersten Arbeitsmarkt die Arbeitsleistungen und die Gemeinde stellte das Material sowie die notwendigen Fremdleistungen. Der Startschuss für das Projekt fiel bereits im August 2011. Witterungsbedingt und wegen des großen Arbeitsumfangs sowie durch Verzögerungen bei den Fremdleistungen, konnten die Arbeiten aber erst im Juni 2012 abgeschlossen werden.


„Endlich erstrahlt das Gebäude nun also in neuem Glanz und man kann nur hoffen, dass dieser Zustand auch möglichst lange anhalten wird“, sagte Bürgermeister Ludwig. Von den Digeno-Mitarbeitern wurden folgende Leistungen erbracht: Abklopfen des alten Sockelputzes, Entfernen der Nägel und Klammern aus dem Holz, Streichen der angrenzenden Brückengeländer und der inneren Holzverkleidung, Ausbesserung des Wandputzes und Streichen des kompletten Gebäudes.

Der Sockelputz wurde von der Fa. Zischeck erstellt, das Gerüst kam von der Fa. Volker Fehr, das Baumaterial von der Fa. Schmitt Baustoffhandlung und die Farben von der Fa. PaintExpress Wetterauer.

Die Gemeinde Seckach und die Ortschaftsverwaltung Großeicholzheim bedankten sich bei der Digeno und allen beteiligten Firmen für ihre Mitwirkung und den reibungslosen Ablauf.

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,

NOKZEIT durchsuchen

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

Plakatwand

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

500-Ortsvorsteher-Waldbrunn-mit-BM-Haas.jpg

Gemeinderat Waldbrunn bestätigt Ortsvorsteher

jh

Grüngutsammelstelle sorgt für Verkehrsbelastung – Anwohner wehren sich Die neuen bzw. wiedergewählten Ortsvorsteher (von links): Paul Scholl (Strümpfelbrunn) Reinhard Kessler (Weisbach), Nicole Wagner (Waldkatzenbach) Herbert Bachert (Oberdielbach), Alexander Helm (Schollbrunn) und Timo Bachert (Mülben) nach ihrer Bestätigung durch den Gemeinderat mit Bürgermeister Markus Haas (re.). (Foto: Hofherr)  Waldbrunn. Bevor der Gemeinderat Waldbrunn die ...

Robbi.jpg

Robbi – Tier der Woche

jh

(Foto: privat) Dallau. (pm) Robbi kam im Juli 2014 als Fundkater aus Guttenbach ins Tierheim nach Dallau. Dort geht man davon aus, dass das Tier 2013 geboren wurde. Mit ihm, dem hübschen, schlanken schwarz-weißen Kater, sitzt mal wieder ein Jungkater im Tierheim, der seine Freiheit und Freigänge schmerzlich vermisst. Entsprechend unausgeglichen und ...

BUND-HD.jpg

Protest mit Trojanischem Pferd in Heidelberg

jh

BUND protestiert gegen TTIP   (Foto: pm) Heidelberg. (pm) Aktivisten des BUND Rhein-Neckar-Odenwald demonstrieren heute gemeinsam mit dem „Heidelberger Bündnis gegen TTIP“ mit einem trojanischen Pferd vor dem Heidelberger Hauptbahnhof gegen das geplante transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP) und das Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA). Anlass ist die Umweltministerkonferenz, die in Heidelberg tagt. Die Aktivisten ...

Norbert-Schneider.jpg

Ortsvorsteher Norbert Schneider verpflichtet

jh

(Foto: pm) Lohrbach. (pm) Ende September fand in Lohrbach im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des Ortschaftsrates die Verpflichtung von Ortsvorsteher Norbert Schneider statt. Schneider, der bereits seit 25 Jahren Mitglied des Ortschaftsrates und in seiner dritten Amtsperiode als Gemeinderat tätig ist, tritt damit nun seine vierte Amtsperiode als Ortsvorsteher an. Der Ortschaftsrat ...

IMG_7501.JPG

Forstbetriebsleiter Henner Niemann verabschiedet

jh

Dank für Engagement in der Forstverwaltung und im Stadtwald Buchen (Foto: pm) Buchen. (pm) Forstbetriebsleiter Henner Niemann beendigt seine Tätigkeit in der Forstbetriebsleitung des Walldürn zum 1. November. Seit 2005 war er im Zuge der Verwaltungsreform im Rahmen seiner Tätigkeit auch für den Stadtwald Buchen zuständig. Der Stadtwald Buchen umfasst eine forstliche Betriebsfläche ...

No Banner to display