Dallinger wird Landrat im Rhein-Neckar-Kreis

09.02.10

Direktor des Verbandes Region Rhein-Neckar zum neuen Landrat des Rhein-Neckar-Kreises gewählt

(Foto: VRRN)

Metropolregion. (pm) Der Verbandsdirektor des Verbandes Region Rhein-Neckar, Stefan Dallinger, wurde heute zum neuen Landrat des Rhein-Neckar-Kreises gewählt. Selbstverständlich gehörte die Verbandsvorsitzende, Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse, zu den ersten Gratulanten: „Stefan Dallinger ist der ideale Mann für diese verantwortungsvolle Tätigkeit“, so Dr. Lohse, die die Leistungen Dallingers, der seit dem 01.07.2006 für den Verband tätig ist, ausführlich würdigte. Der künftige Landrat habe in den letzten dreieinhalb Jahren die Metropolregion Rhein-Neckar wie nur wenige andere geprägt und bundesweit etabliert. Durch seine außerordentliche Dynamik und exzellente Personalführung seien in den einzelnen Arbeitsfeldern kaum für möglich gehaltene Fortschritte erzielt worden. Als Beispiele nannte sie den Einheitlichen Regionalplan, dessen Arbeitsentwurf bereits seit Januar vorliegt, den Aufbau des Europabüros, das mittlerweile in Brüssel höchstes Ansehen genießt oder die mit dem Staatsvertrag von 2005 neu übernommene Aufgabe im Bereich der Tourismusförderung, mit der sich der Verband unter den Touristikern einen Namen gemacht hat. Ebenso fielen die spektakulären Erfolge der Wirtschaftsförderung wie der Gewinn der beiden Spitzencluster „Organic Electronics“ und „Zellbasierte und Molekulare Medizin“, mit je 40 Mio. Euro Bundesförderung, in die Amtszeit des scheidenden Verbandsdirektors.  „Stefan Dallinger ist es gelungen den Staatsvertrag mit Leben zu füllen und das ist ein bleibendes Verdienst“, so die Verbandsvorsitzende.

Auch der Leitende Direktor Christoph Trinemeier und Stellvertreter Dallingers gratulierte und lobte die gute Zusammenarbeit. Er betonte: „Dallinger wird dem Verband nicht verloren gehen, denn die Landräte der Metropolregion sind kraft Amtes Mitglieder der Verbandsversammlung.“

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: