Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 12.02.10

12.02.10

In Schlangenlinie auf Bundesstraße unterwegs
Buchen: In Schlangenlinie fahrend war am Donnerstag gegen 23.00 Uhr eine 28-jährige Seat-Fahrerin auf der B 27 unterwegs. Nachdem die Frau von der Polizei
angehalten und kontrolliert wurde, stellten die Beamten bei einem Atemalkoholtest fest, dass sich die Frau mit knapp über 2,4 Promille hinter das Steuer ihres Autos gesetzt hatte. Die Frau musste eine Blutprobe abgeben, außerdem wurde ihr Führerschein gleich einbehalten. Gegen sie wird nun Anzeige vorgelegt.

Auf Vordermann aufgefahren – Wer hat Unfallhergang beobachtet
Walldürn:  Zu einem Auffahrunfall ist es am Mittwoch um 17.20 Uhr auf der B 47 zwischen Walldürn und Rippberg gekommen. Hierbei fuhr ein in Richtung Rippberg fahrender Citroen-Lenker auf einen Suzuki-Fahrer auf, der den Citroen-Lenker zuvor überholt hatte und wegen Gegenverkehr vor ihm eingeschert war. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Verkehrsteilnehmer, die den Vorfall beobachtet haben, gebeten, sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281-9040, zu melden.

Rehbock von freilaufendem Hund gerissen
Adelsheim:  Einen Rehbock hat ein freilaufender Hund am Donnerstag gegen 13.00 Uhr im Waldgebiet „Eckenberg“ gejagt und anschließend auf einer Wiese im Gebiet „Grauer Winkel“ gerissen. Der Hund ließ erst von dem Rehbock ab nachdem ein Zeuge hinzukam und den Hund verjagte. Dieser flüchtete daraufhin in den „Eckenbergwald“. Der schwer verletzte Rehbock musste von dem verständigten Jagdpächter von seinem Leid erlöst werden. Wer Angaben zu dem Besitzer des ca. 50 bis 60 cm großen dunkelbraunen Hundes machen kann oder gesehen hat, wo der Hund, der ein blutverschmiertes Maul hatte, hingelaufen ist, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291-648770, zu melden.

Auf Gegenfahrbahn geraten
Mosbach:  Eine 22-jährige Audi-Fahrerin ist am Donnerstagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Sattelbach und Lohrbach auf der schneeglatten Straße auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einer entgegenkommenden Fiat-Lenkerin zusammengestoßen. Die Audi-Fahrerin wurde dabei leicht, die Fiat-Lenkerin schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: