„Fastnachtsfeuer“ von Kurt Schnörr

16.02.10

Im Odenwald brannten heute die Fastnachtsfeuer und Feuerräder. (Foto: Hofherr)

Einem alten Brauch folgend, brannten heute, an Fastnachtsdienstag, im Odenwald wieder die aus alten Christbäumen aufgeschichteten Fastnachtsfeuer. In manchen Orten rollten auch Feuerräder zu Tal. Der Tradition nach soll so dem Winter der Garaus gemacht werden, der sich dieses Jahr aber hartnäckig hält.

Unser Heimatdichter Kurt Schnörr widmet dem Brauch folgende Zeilen:

Fastnachtsfeuer

Es ist uns einfach lieb und teuer
Ein extra großes Fastnachtsfeuer
Hier trifft sich fröhlich Jung und Alt
Ob’s regnet, warm ist oder kalt
Nach gutem Vesper, Schnitzel, Wurst
Bekommt man meistens großen Durst
Bei gutem Glühwein, Schnaps und Bier
Hält man es aus bis früh um vier
Dann ist es leider schon soweit
Das Ende der tollen Fastnachtszeit
Doch halt, ich habe ganz vergessen
Es fehlt noch was: Das Heringsessen
Man kommt da noch einmal in Schwung
Hat einen Tag Verlängerung.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: