Neckargerach entscheidet am Sonntag

18.02.10

Entscheidung zwischen Norman Link und Dr. Dorothee Schlegel

Neckargerach. Nachdem der CDU-Kandidat Norman Link (657/49,47%) im ersten Wahlgang lediglich sieben Stimmen zur erforderlichen absoluten Mehrheit fehlten, sind die Einwohner Neckargerachs und Guttenbachs am kommenden Sonntag erneut an die Wahlurnen gerufen, um den Nachfolger von Bürgermeister Ralf Schnörr zu wählen, der am 01. März, zur Handwerkskammer Heilbronn wechselt.

Auf dem zweiten Platz landete im ersten Wahlgang die SPD-Kreisrätin Dr. Dorothee Schlegel (503/37,88%), die am Sonntag erneut antritt.

Die beiden chancenlosen Bewerber, Uwe Stadler und Berthold Haaf, verzichten auf eine erneute Kandidatur.

In seinem Wahlaufruf betont Bürgermeister Ralf Schnörr: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“ – diese Binsenweisheit gilt nicht nur für Kommunalpolitiker, sondern auch für die Wähler. Denn auch zur Neuwahl am Sonntag, 21.02.2010, kommt es auf jede Stimme an“.

Die gute Wahlbeteiligung in Höhe von 73,40% im ersten Wahlgang habe deutlich gemacht, dass sich viele Bürger für die Zukunft der Gemeinde interessieren, so das scheidende Gemeindeoberhaupt. Er würde sich freuen, wenn sich diese Feststellung am kommenden Wahlabend wiederhole ließe. Denn nur „wer seine Stimme abgibt, kann seine Zukunft und die der Gemeinde mitgestalten“.

KandidatInnen im Internet:
www.norman-link.de
www.dorothee-schlegel.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Vorfreude auf die Rocky Horror Show

 4.500 Euro spendete die Volksbank eG Mosbach für die diesjährige Spielzeit der Zwingenberger Schlossfestspiele. (Foto: pm) Volksbank eG Mosbach spendete 4.500 Euro für die Schlossfestspiele [...]

Verlorene Heimat und Flucht

(Symbolfoto: Pixabay) Bildvortrag eines geflüchteten jungen Mannes aus Syrien Waldbrunn. Cafe „Cultura“ im evangelischen Gemeindehaus Strümpfelbrunn ist ein Ort der regelmäßigen Begegnung und des kulturellen [...]

Musik mit Enthusiasmus und Professionalität

 Vertreter der Balsbacher und Fahrenbacher „Schäfer-Chöre“, von Musikverein, Sportverein und Heimat- und Museumsverein Wagenschwend, der politischen Gemeinden und der Seelsorgeeinheit Elztal/Limbach/Fahrenbach sowie zahlreiche Gratulanten würdigten [...]