JU Waldbrunn verteidigte Titel

20.02.10

Die Siegermannschaft der JU Waldbrunn verteidigte beim Kreisfußballturnier der JU Neckar-Odenwald den vom Europaabgeordneten Dr. Thomas Ulmer gestifteten Wanderpokal. (Foto: privat)

Werbung

Osterburken. (jf) Der alte ist der neue „JU-Fußball-Kreismeister“: Nach dem Sieg im vergangenen Jahr verteidigte die Mannschaft der Jungen Union (JU) Waldbrunn ihren Titel beim Kreisfußballturnier der JU-Ortsverbände, das in diesem Jahr in Osterburken stattfand.

Seit 2007 hat die JU Neckar-Odenwald ein jährliches Kreisfußballturnier, bei dem es um die Ermittlung des „Kreismeisters“ der Ortsverbände geht. Auch Nicht-JU-Teams konnten bei dem Wettbewerb um den Wanderpokal, der vom Europaabgeordneten Dr. Thomas Ulmer gespendet wurde, teilnehmen.

Der JU-Kreisvorsitzende Boris Krämer und die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Margaret Horb gratulierten neben den Vertretern der ausrichtenden JU Adelsheim/Osterburken, Markus Zürn und Julien Christof, dem Team aus Waldbrunn und überreichten den Pokal und Preise. Christof bedankte sich auch bei der Stadt Osterburken für die Bereitstellung der Sporthalle der Grund- und Hauptschule und bei den Mitgliedern für die Organisation.

In einem spannenden und fairen Wettkampf hatten sich die Teams der JU zuvor interessante Begegnungen geliefert. Dabei waren die Ergebnisse in der Vorrunde recht ausgeglichen, musste der spätere Turniersieger Waldbrunn gegen Adelsheim/Osterburken beispielsweise eine Niederlage einstecken. Im Halbfinale unterlagen die Bauländer allerdings gegen das Team aus Würzburg, mit JU-Kreisgeschäftsführer Mark Fraschka, knapp mit 0:1.

Das kleine Finale entschieden die Hausherren allerdings mit 4:2 gegen die JU Billigheim für sich und landeten damit auf dem 3. Platz. Bereits in der Vorrunde ausgeschieden waren die Teams der JU Limbach und der JU Kleiner Odenwald. Im Finale siegten die Waldbrunner dann mit 2:0 gegen die Würzburger.

1681-1

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: