Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 23.02.10

23.02.10

Gegenstände umgeworfen und Kartonage angebrannt
Buchen:  Drei Wohnanwesen in der Gablonzer und der Brünner Straße waren in der Nacht auf Samstag das Ziel eines oder mehrerer unbekannter Täter. So wurden dort außen stehende Blumentöpfe, Mülltonnen, Sitzbänke, Bienenstöcke etc. umgeworfen, Säcke aufgerissen und der Inhalt ausgeschüttet. In einem Fall wurde Kartonage, die in einer unverschlossenen Garage lagerte, in Brand gesetzt, wobei sich der Brand nur durch Zufall nicht ausbreitete und wieder erloschen ist.  In einem anderen Fall konnte der Schlüssel eines Wohnhauses aufgefunden und dieses betreten werden. Dort wurden die Türen an denen Schlüssel steckten zu- und die Bewohner somit eingeschlossen. Außer einem Hausschlüssel wurde hierbei nichts entwendet. Wer in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat – die Handlungen dürften etwa gegen 03.00 Uhr erfolgt sein – oder Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Buchen, Telefon 06281-9040, in Verbindung zu setzen.

Werbung

Gegen Leitplanke gefahren
Seckach: Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Montagmorgen eine 44-jährige Fiat-Fahrerin auf der Landesstraße zwischen Zimmern und Seckach nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gefahren. Die Frau blieb unverletzt, an dem Auto entstand ein Schaden von ca. 6.000 Euro.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: