Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 01.03.10

01.03.10

Mit Sattelzug Bordsteine beschädigt
Neckarkatzenbach:  Von einem unbekannten Fahrer eines Sattelzugs wurden am Samstagvormittag in der Neckarstraße in Höhe der Einmündung in die Brunnenstraße mehrere Bordsteine beschädigt, so dass ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstanden ist. Ohne seinen Feststellungspflichten nachzukommen, fuhr der Unbekannte weiter. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261-8090, entgegen.

Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein unterwegs
Obrigheim:  Vermutlich wegen seiner erheblichen Alkoholisierung ist in der Nacht auf Montag ein 34-jähriger Opel-Lenker,  der auf der Landesstraße zwischen Asbach und Hüffenhardt wenden wollte, hierbei in den Straßengraben gefahren. Allerdings war der Mann nicht nur unter Alkoholeinfluss, sondern auch mit einem nichtzugelassenen Auto und ohne Führerschein unterwegs. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben, außerdem wird Anzeige gegen ihn vorgelegt.

Gegen Pkw gefahren
Osterburken: Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitag zwischen 09.30 und 14.30 Uhr gegen einen in der Seedammstraße abgestellten silberfarbenen Opel Zafira gefahren. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281-9040, entgegen.

Geparkten Pkw zerkratzt
Sennfeld: Die rechte Fahrzeugseite eines in der Burgstallstraße in Höhe des Sportplatzes geparkten silberfarbenen Audi A 3 hat ein Unbekannter am Donnerstag vergangener Woche zwischen 06.00 und 21.00 Uhr zerkratzt. Hierdurch entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291-648770, entgegen.

Beim Ein-/Ausparken Pkw beschädigt
Waldleiningen: Einen auf dem Besucherparkplatz des Sanatoriums Waldleiningen abgestellten Mercedes hat ein Unbekannter zwischen Samstag- und Sonntagabend beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281-9040, entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: