Alt-Bürgermeister wird Bioenergie-Botschafter

23.03.10

Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber setzt aufs Ehrenamt

Das Bild zeigt den neuen Bioenergie-Botschafter Ekkehard Brand (li.) und den Geschäftsführer der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber Sebastian Damm. (Foto: privat)

Neckar-Odenwald-Kreis. Das Team der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber bekommt Verstärkung. Seckachs Alt-Bürgermeister Ekkehard Brand hat am Montag offiziell seine Tätigkeit als Bioenergie-Botschafter aufgenommen. Der ehemalige Rathauschef will künftig ehrenamtlich sein kommunalpolitisches Know-how für die Weiterentwicklung der Region zur Verfügung stellen.

„Bei so einer tollen Sache mach ich gerne mit“, freut sich Brand. Dass der Neckar-Odenwald-Kreis zusammen mit seinen benachbarten Landkreisen Hohenlohe und Main-Tauber bundesweit als Bioenergie-Modellregion anerkannt wurde, sei eine einmalige Chance. Brand steigt jetzt aktiv ins Management-Team ein und übernimmt die Leitung einzelner Projekte im Neckar-Odenwald-Kreis.

„Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Überzeugungsarbeit“, weiß Brand aus seiner Arbeit als Bürgermeister zu berichten. Deshalb will er bei Gesprächen für den Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Region werben. Große Potentiale sieht der ehemalige Rathauschef vor allem bei der Entwicklung von Nahwärmekonzepten. „Hier kann Energie und Geld gespart werden“. Für Brand ist es wichtig, die Chancen, die die Bioenergie der Region bietet, zu nutzen und somit mitzuhelfen, neue Arbeitsplätze in der Land- und Forstwirtschaft zu schaffen.

Für die Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber seien die ehrenamtlich tätigen Bioenergie-Botschafter mittlerweile eine wichtige Säule, unterstrich deren Geschäftsführer Sebastian Damm. „Wenn wir die Region weiterentwickeln wollen, müssen wir in Zukunft verstärkt aufs Ehrenamt setzen.“ Deshalb sei man sehr froh, eine so engagierte Persönlichkeit wie Ekkehard Brand gewonnen zu haben.

Gleich zu Beginn seiner Arbeit kann sich der neue Bioenergie-Botschafter auch schon über die erste positive Rückmeldung aus dem Landratsamt freuen. „Mit Ekkehard Brand haben wir uns eine regionale Spitzenkraft ins Boot geholt, betont Landrat Dr. Achim Brötel. Nicht umsonst sei Brand heute auch Ehrenbürger in Seckach. Brötel freut sich schon jetzt auf die Zusammenarbeit.

Über die bisher geleistete Arbeit der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger vom 25. Bis 28. März auf der live, der Messe der Region, in Neckarelz informieren.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: