Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

03.04.10

Unfälle oder schwere Erkrankungen gehören zum Alltag, dank modernster Hochleistungsmedizin können viele Menschen jedoch gerettet und geheilt werden. Fast immer werden dabei auch lebensrettende Blutspenden benötigt. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bittet daher dringend um Blutspenden in Neckargerach, Minneburgschule/Turnhalle, Neue Schulstraße 2, am Montag, 19. 4. 2010, von 14.30 bis 19.30 Uhr.

Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Blutentnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten, mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Teilnehmer eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann.

Hierfür wird das gespendete Blut benötigt:

  • 19% für Krebspatienten
  • 16% für die Behandlung von Herzerkrankungen
  • 16% Magen-Darm-Erkrankungen
  • 12% Straßen-, Berufs- und Haushaltsunfällen
  • 6% Leber- und Nierenkrankheiten
  • 5% Blutarmut, Blutkrankheiten
  • 4% Komplikationen bei der Geburt
  • 4% Knochen- und Gelenkkrankheiten
  • 18% Sonstige Indikationen

Infos im Internet:

www.blutspende.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]