Unvergessliche Momente auf dem Fansofa

19.04.10

Südstern Möbel lud Schüler der Schwarzbach Schule in die Arena auf Schalke ein

Semih Özkorucu und Annika Zimmermann genossen mit ihrem Lehrer Steffen Frey vom Fansofa aus die einzigartige Atmosphäre in der Arena auf Schalke.(Foto: privat)

Schwarzach/Gelsenkirchen. (ap) Ein Sofa in der ersten Reihe der Haupttribüne, und noch dazu in einem der schönsten Stadien der Bundesliga, der Veltins-Arena auf Schalke – diese Idee kann ja nur von einem Möbelhersteller kommen. Der Polsterspezialist Arte M bietet diese einmaligen Plätze direkt hinter der Trainerbank von Schalke-Coach Felix Magath seinen Geschäftspartnern an. Als der Firma Südstern Möbel in Mosbach dieses Angebot ins Haus flatterte, gab Geschäftsführer Ralf Gundel es unmittelbar weiter an Sonderschullehrer Steffen Frey von der Schwarzbach Schule der Johannes-Diakonie Mosbach. Dieser wählte in seiner Schule zwei fußballinteressierte junge Erwachsene der Berufsschulstufe aus. Und so erlebten Annika Zimmermann und Semih Özkorucu am Sonntag (18. April) beim Heimspiel des FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach einen unvergesslichen Tag.

Nach vierstündiger Autofahrt lag fand man sich pünktlich um 12 Uhr in echter Fankleidung in der Geschäftsstelle ein, wo man von Thomas Pietschmann begrüßt wurde, der an diesem Nachmittag der persönliche Begleiter der Gruppe war. Mit ihm öffneten sich alle Türen der Veltins-Arena. Bereits eine Stunde vor dem offiziellen Öffnungstermin durfte die Gruppe eine Führung durch die Arena mitmachen.

Schon der Blick in das noch völlig leere Stadion sorgte für große Spannung. Semih Özkorucu und Annika Zimmermann durften auf der Trainerbank von Felix Magath Platz nehmen, auf dem Podium eine Pressekonferenz nachspielen und den einen oder anderen Blick hinter die Kulissen der Veltins-Arena werfen. Auf dem Weg zum Mittagessen im Laola-Club begegnete man noch Vitali Klitschko, der am 29.Mai in der Arena einen WM-Kampf boxt. Danach nahmen die Gäste auf dem Fansofa Platz und genossen mit Gänsehaut die einzigartige Stimmung im mit 61.000 Zuschauern ausverkauften Stadion. Als nach 10 Minuten Ivan Rakitic mit einem Traumtor die Schalker in Führung brachte, brach  auch bei den beiden Schalke-Fans auf dem Sofa ein Riesenjubel aus. Nach dem Schlusspfiff wurde die Mannschaft für ihren 3:1-Sieg noch lange gefeiert.

Die Schüler waren danach noch als Gäste bei der offiziellen Pressekonferenz und lauschten gebannt den Antworten der beiden Trainer. Zu guter Letzt erwarteten Semih Özkorucu und Annika Zimmermann noch einige Schalker Spieler, die Autogramme gaben und für Erinnerungsfotos zur Verfügung standen. Mit unvergesslichen Eindrücken machte man sich dann wieder auf die Heimreise.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: