SGH-Damen sichert Meisterschaft

20.04.10

Aufstieg in die Landesliga

Die Meistermannschaft mit Trainern und Betreuern. (Foto: privat)

(cm) Die Damen der SGH Waldbrunn-Eberbach steigen nach einer souveränen Saison in die Landesliga auf und feiern damit den größten Erfolg einer Handball-Damenmannschaft in Eberbach/Waldbrunn seit ca. 30 Jahren. Gesichert wurde die Meisterschaft in der I. Division Damen durch einen überragenden Auswärtserfolg in Sandhausen mit 15:31. Durch die vorzeitige Meisterschaft kann die SGH das letzte Heimspiel am kommenden Samstag gegen den härtesten Konkurrenten Baiertal nun gelassen angehen.

Nachdem man im Spiel in Kirchheim vor ca. vier Wochen die erste Niederlage in dieser Spielzeit hinnehmen musste und gleich in der Folgewoche bei den ebenfalls als heimstark einzuschätzenden Damen aus Rot antrat, kamen nochmals Zweifel in und um die Mannschaft auf. Allerdings konnte man durch eine solide Leistung in Rot das Spiel für sich entscheiden und somit die vier Punkte Vorsprung auf Baiertal halten, da diese selbst in Handschuhsheim Federn ließen. Das Spiel gegen Walldorf fiel aus, wurde jedoch aufgrund der kurzfristigen Absage am grünen Tisch für die SGH entschieden.

Somit war die Ausgangslage klar. Bereits mit einem Unentschieden beim Tabellenletzten Sandhausen war die vorzeitige Meisterschaft gesichert. Entsprechend konzentriert ging die Mannschaft das Spiel an und zeigte von Beginn an, wer der Favorit in diesem Spiel war. Die Damen aus Sandhausen kamen zu ihrem ersten Tor als die SGH bereits 0:5 führte. Weitere Spielstände waren 2:10, 5:12 und der Halbzeitstand zum 8:15.

Auch nach der Pause das gleiche Bild. Sandhausen mit langen Angriffsspielen, die SGH kompakt in der Abwehr und mit Dynamik im Gegenstoßspiel. Zwischenstände waren 9:25, 11:30 und am Ende 15:31. Damit war Sandhausen noch gut bedient, denn die SGH ließ noch zahlreiche Hundertprozentige liegen.

Die Mannschaft und Trainer können stolz sein auf das in dieser Spielzeit geleistete und hoffen beim letzten Heimspiel zahlreiche Fans und Zuschauer in der Hohenstaufenhalle am Samstag um 18 Uhr begrüßen zu dürfen. Und wer weiß, vielleicht ziehen sogar noch die Herren am kommenden Sonntag gleich und sichern sich ebenfalls die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Landesliga.

Gespielt haben:
Jacqueline Mader 8, Jeanette Wagner 5, Cornelia Schäfer 4, Sabrina Walter 3, Mirjam Rometsch 3, Michaela Herrmann 3, Michelle Weber 2, Angelika Skopic 1, Dorothee Diemer 1, Stefanie Jehle 1, Nicole Sperle, Melanie Herrmann, Sabrina Herhoff (Tor), Petra Weis (Tor), Sophie Hartmann (Tor)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.