Team-Bus für Sportfreunde Haßmersheim

11.05.10

Auszeichnung der Dietmar Hopp Stiftung für tolles ehrenamtliches Engagement – Am Mittwoch fährt der neue Mannschaftsbus am Neckar vor Schlüsselübergabe bei „Mobil zum Spiel“-Party an „Mister Training“

Haßmersheim „Ich hatte es immer gehofft, aber als dann der entscheidende Anruf kam, war ich total überwältig!“ So schildert Günter Köhler, Jugendleiter der Sportfreunde Haßmersheim, den Moment, als er erfuhr, dass einer der 52 „Mobil zum Spiel“-Busse an seinen Verein geht. Die Dietmar Hopp Stiftung zeichnet damit das hervorragende ehrenamtliche Engagement im Jugendfußball aus. Morgen, Mittwoch, 12.05.10ist es bei den Sportfreunden soweit: Um 17.00 Uhr wird das „Mobil zum Spiel“ von Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, auf dem Sportplatz am Neckar offiziell übergeben.

„Wir werden unseren neuen Mannschaftsbus mit einer «Mobil zum Spiel»-Party willkommen heißen“, verspricht Günter Köhler. Selbstverständlich von vielen Freiwilligen organisiert. Für ehrenamtliches Engagement stehen bei den Sportfreunden Aktive wie 1. Vorstand Steffen Frey, den man getrost auch „Mister Training“ nennen darf: 30 Jahre lang – bis letzten Sommer – war er Jugendtrainer. Oder Heino Dämmig, Trainer der D-Junioren II, vor allem aber engagierter Vater, der sein Organisationstalent einbringt und viele Arbeitsstunden freiwillig „neben“ dem Spielfeld leistet.

Von der Jugendarbeit im eigenen Verein ist Günter Köhler überzeugt: „Als ich vor einem Jahr von «Mobil zum Spiel» hörte war mir klar, dass die Aktion für uns wie geschaffen ist.“ Das bestätigte letztlich auch der Bewertungsschlüssel, den Vize-Fußballnationaltrainer Hansi Flick für „Mobil zum Spiel“ entwickelt hatte und der eine der wichtigsten Grundlagen für die Auszeichnung mit einem Mannschaftsbus bildet.

Die Sportfreunde können die neue „Transportunterstützung“ gut gebrauchen: „Wir werden den Bus natürlich bei Auswärtsspielen einsetzen, vor allem in der Landesliga, aber auch für die Spielertransporte zum Training aus Neckarmühlbach.“ Die erste große Fahrt steht an Pfingsten an: Die Sportfreunde Haßmersheim fahren nach Dresden!

Im Rahmen der Aktion „Mobil zum Spiel“ vergibt die Dietmar Hopp Stiftung ein Jahr lang bis Juni 2010 jede Woche einen Mannschaftsbus – insgesamt 52 Fahrzeuge im Gesamtwert von über zwei Millionen Euro – als Auszeichnung für vorbildliches ehrenamtliches Engagement im Jugendfußball. Welche Vereine bereits ein „Mobil zum Spiel“ erhalten haben, erfahren Sie im Internet aktuell unter www.mobil-zum-spiel.de/busuebergabe.

Dietmar Hopp Stiftung

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, insgesamt rund 250 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: April 2010). Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. Die Dietmar Hopp Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen und im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr Informationen im Internet unter www.dietmar-hopp-stiftung.de.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: