Drei Punkte gehen ins Neckartal

16.05.10

SV Schollbrunn – SV Neckargerach 0:3

(ba) Zum Nachbarschaft-Derby empfing der SV Schollbrunn den SV Neckargerach. Während es für das Waldbrunner Kreisliga-Schlusslicht nur noch darum ging, sich ehrenhaft aus der Liga zu verabschieden, ist für die Mannschaft aus dem Neckartal jeder Zähler wichtig, um sich im Abstieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu erhalten.

In den ersten 15 Minuten der Begegnung konnten sich zunächst beide Mannschaften phasenweise abwechselnd leichte Feldvorteile verschaffen, ohne jedoch nennenswerte Chancen zu erspielen. Ab der 16. Spielminute kam der SVS-Keeper erstmals erwähnenswert in Bedrängnis, als dieser einen Schuss aus 30 Metern unterschätzte. Das Missgeschick blieb aber folgendlos. Ab der 18. Spielminute kamen die Gäste zusehends besser ins Spiel und erhöhten kontinuierlich den Druck, was folgerichtig zu mehreren Torchancen führte. Der Schollbrunner Torwart parierte jedoch glänzend. Der SV Schollbrunn kam unterdessen lediglich vereinzelt durch Konter vor das Gehäuse des Gästetorwarts, ohne diesen  jedoch ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. In der 42. Spielminute gelang dem SV Neckargerach, durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr der verdiente Führungstreffer. Torschütze war der ehemalige SVS-Spieler Ali Köklü.

In der zweiten Halbzeit plätscherte das Spiel beider Mannschaften lange Zeit so dahin, ehe erneut Köklü in der 75. Spielminute aus dem Nichts heraus auf  0:2 erhöhte. In der letzten Viertelstunde brachte der Treffer nun wieder etwas Bewegung ins Spiel. Dem SV Schollbrunn gelang es dennoch nicht, sein Spiel erfolgreich durchzubringen, sodass man bei verschiedenen Angriffen immer wieder an der Gästeabwehr scheiterte. Mit erneutem Rückenwind schlossen die Gäste durch Blankenburg einen schön vorgetragenen Konter in der 80. Minute mit dem 0:3-Endstand ab.

Der SV Neckargerach hat nun neun Punkte Vorsprung auf den vorletzten Tabellenplatz.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: