AWO-Sommerprogramm in Binau angelaufen

08.08.10

Gut angenommen wurde die Auftaktveranstaltung des Sommerferien-Spaß-Programm der Arbeiterwohlfahrt Binau. Unter der Regie der Haus-, Obst- und Gartenfreunde Binau  bastelten sich die Kinder ein Vogelhäuschen. Dank ausgezeichneter Vorbereitung durch den Vorsitzenden Jürgen Ludwig-Schöner und seiner Vorstandschaft schafften es alle Kinder, das gesteckte Ziel, ein Vogelhäuschen, zu schaffen. Das Foto zeigt die Verantwortlichen der Haus-, Obst- und Gartenfreunde Binau um ihren 1. Vorsitzenden Jürgen Ludwig-Schöner, den Gesamtverantwortlichen des AWO-Programms Gerd Teßmer und die teilnehmenden Kinder mit ihren Vogelhäuschen. (Foto: privat)

Werbung

Binau. (rt) Das umfangreiche Ferienangebot der Arbeiterwohlfahrt Binau, an der sich wieder die meisten Binauer Vereine beteiligen,  begann mit dem Bastelangebot der Haus-, Obst- und Gartenfreunde Binau. Der 1. Vorsitzende Jürgen Ludwig-Schöner hatte wieder tolle Vorarbeit geleistet; der 2. Vorsitzende Kurt Günther, Vereinsmitgliedern und Eltern halfen tüchtig mit. Ein besonderer Dank geht dabei an die Binauer Schreinerei von Diether Huther, der die Gartenfreunde wieder freundlich unterstützte. Der FC 1927 Binau hatte das den Anbei des Sportheims zur Verfügung gestellt. Die Frauen der Haus-, Obst- und Gartenfreunde versorgten die kleinen Bastler mit Getränken und Kuchen. Ziel des Nachmittags war es, in Eigenarbeit aus vorgefertigten Teilen mit entsprechender Anleitung ein Vogelhäuschen für Meisen zu bauen. Jürgen Ludwig-Schöner erläuterte die Funktion und wies auch auf die Möglichkeit hin, das Vogelhäuschen innen zu reinigen.

Nach knapp drei Stunden konnten alle Kinder mit einem weitgehend selbstgefertigten Vogelhaus stolz von dannen ziehen. Für den Gesamtveranstalter, die Arbeiterwohlfahrt Binau, dankte der 1. Vorsitzende Gerd Teßmer  der Vorstandschaft der Gartenfreunde um Jürgen Ludwig-Schöner und auch die Kinder bedankten sich mit einem heftigen Ablaus für den schönen Nachmittag. Am Schluss wurde noch darauf hingewiesen, wie man die besonders für Meisen geeigneten Vogelhäuschen am besten aufstellt.

Am kommenden Mittwoch, 11. August, wird das AWO-Sommerferien-Programm mit einer Zugfahrt in den Mosbacher Elzpark fortgesetzt. Dazu ist um 14.30 Uhr Treffpunkt am Bahnhof Binau.  Die Kinder sollten etwas Verpflegung mitnehmen. Für einen kleinen Imbiss und Getränke sorgt die Arbeiterwohlfahrt. Informationen können beim AWO-Vorsitzenden Gerd Teßmer eingeholt werden.

Wegen des Ferienzeltlager der KJG wurde der „Binauer Waldtag“ auf die Herbstferien verlegt. Nächster Programm-Punkt ist also der 20. August mit dem Bogenschießen beim Schützenverein.

Für die Spielwoche, die die AWO in Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat des Landratsamtes Neckar-Odenwald vom 23. bis 27. August mit Vormittags- und Nachmittagsprogramm anbietet,. sind noch Plätze frei. Interessierte Kinder und Eltern in Binau und Umgebung können sich bei der AWO Binau (Monika Friedrich, Tel. 1741) oder direkt beim Kreisjugendreferent Rainer Wirth informieren und das gesamte Programm der Spielwoche erfahren und sich auch gleich anmelden.(Tel. 06261-84211). Die Teilnahme ist nicht mit Kosten verbunden. Das Kreisjugendreferat bittet darum, sich bis zum 20. August anzumelden.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: