Letzte Chance auf Frauen-WM-Gruppentickets

17.08.10

Sinsheim. (pm) Nach der erfolgreichen U20-Weltmeisterschaft hält der Ansturm auf Eintrittskarten für die Frauen-FIFA-WM 2011, wo die Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim ebenfalls Spielort ist, weiter an. Der Verkauf der Gruppentickets geht auf die Zielgerade. Nur noch bis zum 31. August 2010 ist das sogenannte „20Elf- Ticket“ erhältlich und wird den Mitgliedern aller Fußballvereine angeboten.

Werbung

Gruppen, bestehen aus elf Personen, erhalten dadurch 20 Prozent Rabatt. Die Einzelticketpreise in der Kategorie vier bewegen sich zwischen acht Euro (Gruppenspiel, Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre) und 44 Euro (Finale, Normalpreis). Gruppenkarten sind zudem auch in der Kategorie drei verfügbar und werden in der Reihenfolge des Bestelleingangs vergeben.

„Die Vereine sind fundamentaler Bestandteil des deutschen Fußballs und leisten großartige Arbeit zur Förderung des Mädchen- und Frauenfußballs. Daher ist es für uns eine logische Konsequenz, den DFB-Mitgliedern Gruppenkarten anzubieten“, sagt OK-Präsidentin Steffi Jones.

Obwohl schon 250.000 Tickets verkauf sind, stehen noch Karten für alle Begegnungen der FIFA-Frauen-WM 2011 zur Verfügung, inklusive das Eröffnungsspiel am 26. Juni 2011 mit Beteiligung der deutschen Mannschaft im Berliner Olympiastadion. Bereits am 15. September startet der Einzelticketverkauf für alle Partien (auch der vier Begegnungen in der Rhein-Neckar-Arena).

Neben dem offiziellen Ticketing-Onlineportal können Karten auch per Hotline unter 018505 / 062011 (0,14 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz) bestellt werden. Alle Preise sind inklusive Mehrwertsteuer, Vorverkaufs- und Ticketgebühr und berechtigen am Spieltag zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs.

Insgesamt stehen für die 32 Spiele des Turniers an den Spielorten Augsburg, Berlin, Bochum, Dresden, Frankfurt, Leverkusen, Mönchengladbach, Sinsheim und Wolfsburg 700.000 Karten zur Verfügung. 250.000 wurden bereits in den vergangenen Monaten durch die so genannten „Venue Specific Tickets“ verkauft.

Hinter Frankfurt liegt Sinsheim bei den verkauften Tickets an zweiter Stelle. „Darüber sind wir natürlich alle froh“, erklärt der OK-Chef für Sinsheim, Badens Fußballpräsident Ronny Zimmermann: „Trotzdem gilt unser Bestreben, viermal ein ausverkauftes Stadion zu besitzen und für dieses Vorhaben müssen wir noch einiges tun“.

Infos im Internet:
www.fifa.com/deutschland2011

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: