Billigheim nach Schwalbe dezimiert

24.08.10

TSV Billigheim – TSV Strümpfelbrunn 1:1

(ts) Der TSV Strümpfelbrunn begann sein erstes Auswärtsspiel sehr verhalten und so konnte der Gastgeber aus Billigheim die ersten beiden guten Möglichkeiten verbuchen, die jedoch vom jungen Torhüter Marcel Helm entschärft wurden. Die Gäste aus Waldbrunn waren immer dann gefährlich, wenn sie über die Außenseiten kamen. So entstanden auch die besten zwei Möglichkeiten durch Alper Sigin, der aber im sehr guten Torhüter Reichert seinen Meister fand. So wurden torlos die Seiten gewechselt.

Billigheim war nun durch den verletzungsbedingten Ausfall des etatmäßigen Libero Huber geschwächt, aber der TSV vom Winterhauch schaffte es selten, die Abwehr der Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. Stattdessen ging Billigheim durch einen Weitschuss in Führung und war in der Folgezeit stets mit Kontern gefährlich. Nachdem der Schiedsrichter auf Schwalbe entschied und einen Billigheimer mit gelb-rot vom Platz schickte, hatte der TSV Strümpfelbrunn mehr Platz um Druck zu machen. Doch auch Weiss scheiterte an Reichert. Sechs Minuten vor dem Schlusspfiff fiel dann doch der Ausgleich. Ramirez schickte Weiss, dessen Schuss unhaltbar ins Tor der Gastgeber abgefälscht wurde.

Nachdem der TSV Strümpfelbrunn keine gute Leistung gezeigt hatte, war man aufseiten der Waldbrunner mehr als zufrieden mit dem Teilerfolg.

Auch Ihr Verein schon kurz nach dem Schlusspfiff online? Schicken Sie Ihre Spielberichte an redaktion@NOKZeit.de bzw. per Fax an 06274-95291.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: